Akku Bohrmaschine Test Akku Schlagbohrmaschine

zurück zu Werkzeuge-Lexikon: Bohren/Fräsen

Eine Akku Bohrmaschine im Vergleich zu einer herkömmlichen Bohrmaschine:

Akku – Bohrmaschinen erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Durch die Entwicklung leistungsstarker und schnellladefähriger Akkus sind nicht nur Akkuschrauber sondern auch Akku – Bohrmaschinen im Einsatz sehr effektiv geworden. Sogar Akku – Schlagbohrmaschinen, die sehr viel Strom benötigen, sind im Handel erhältlich. Akku Bohrmaschinen sind eine große Hilfe beim Arbeiten, wenn sich keine geeignete Stromquelle in der Nähe befindet oder nur relativ kurz gearbeitet wird.



Anzeige

Ansonsten sind Bohrmaschinen mit Strom aus der Steckdose die bessere Wahl, da diese auf Grund der höheren Leistungszahlen wesentlich höhere Bohrleistungen bringen. Beim Kauf einer Akku – Bohrmaschine sollte man in jedem Fall darauf achten, dass sich der Akku schnell wechseln lässt, so dass man mit einem Ersatzakku, den man sich leider bei den meisten Geräten extra kaufen muß, weiter arbeiten kann. Auch auf schnelle Ladezeiten und hohe Akkukapazität sollte man unbedingt Wert legen.

Akku Bohrmaschine: Vorteile und Nachteile

  • Der größte Vorteil eine Akku Bohrmaschine ist die Unabhängigkeit von der Stromversorgung. Die Bohrmaschine kann überall flexibel, ohne störendes Kabel eingesetzt werden.
  • Allerdings stehen diesem Vorteil einige Nachteile gegenüber. So ist die Laufzeit einer Akku Bohrmaschine auf Grund des hohen Stromverbrauches sehr begrenzt. Um vernünftig arbeiten zu können benötigt man in der Regel mehrere geladene Akkus.
  • Die Bohrleistung einer Bohrmaschine mit Akku ist wesentlich geringer als die einer vergleichbaren herkömmlichen Bohrmaschine.
  • Wenn der bzw. die Akkus leer sind, muss man mit einer relativ langen Ladezeit rechnen.



Anzeige

Akku Bohrmaschine Test

Beim Test einer Akku Bohr- bzw. Schlagbohrmaschine sollte man die folgenden Kriterien beachten:

  • Ein sehr wichtiges Kriterium bei einem Test ist die Laufzeit der Bohrmaschine mit einer Akku Ladung. Diese Ergibt sich aus der Akkukapazität und der Leistung der Bohrmaschine. Je höher die Leistung desto größer muss die Akkukapazität sein.
  • Die Bohrleistung der Bohrmaschine ist eine weiteres wichtiges Test – Kriterium. Das Drehmoment sollte über 30 Nm liegen, damit man die Maschine auch zum Bohren von Löchern mit einem Durchmesser über 8 mm verwenden kann.
  • Das Drehmoment der Akku Bohrmaschine sollte sich stufenlos einstellen lassen, so dass man die Maschine auch als Akkuschrauber verwenden kann. Selbstverständlich muss die Bohrmaschine über einen rechts/linkslauf verfügen.
  • Wenn man eine Akku Schlagbohrmaschine benötigt, so sollte diese mit einem Bohrer-Durchmesser von 20 mm in Beton, 25 mm in Holz und 13 mm in Stahl zurecht kommen. Die Einschlagenergie sollte bei einer Schlagzahl von 4000 1/min bei mindestens 1,7 J liegen.
  • Ein weiteres Kriterium bei einem Akku Bohrmaschinen Test ist das CE und Das VDE Prüfsiegel. Insbesondere wenn man kein Markenprodukt kaufen will, die in der Regel alle über diese Testsiegel verfügen,  ist es wichtig,  dass diese Prüfsiegel vorhanden sind.
  • Auch der Preis ist ein Testkriterium, es ist allerdings ratsam beim Kauf nicht nur auf den Preis, sondern auch auf die Qualität und die Ausstattung der Akku Bohrmaschine zu achten. Einige Hersteller liefern der Bohrmaschine gleich einen 2. Akku mit. Dies ist von großem Vorteil, da die Ersatz-Akkus  meistens sehr teuer sind.



Anzeige