Altstadtpflaster verlegen

Zurück zu Bodenbeläge


Ein Altstadtpflaster bringt durch seine abgerundete, konvexe Formgebung Leben in die Pflasterfläche. Gleich ob man mit einem Altstadtpflaster seinen Hof, die Terrasse oder Gartenwege pflastern will, durch das Abwechslungsreiche Farben und Formenspiel können interessante optische Effekte erzielt werden.



Anzeige

Durch die etwas abgerundete Form lassen sich Altstadtpflaster sehr gut in Kreisform oder in wilder Form verlegen. Neben den klassischen Farben wie grau sind Altstadtpflaster mittlerweile in zahlreichen Farben erhältlich. Es werden auch unterschiedliche Formate angeboten, die miteinander kombiniert werden können. Auch Pflaster mit gebrochenen Ecken und Kanten sind im Handel erhältlich, die dem Pflasterbelag ein antikes Aussehen verleihen. Ein Altstadtpflaster sieht nicht nur gut aus, es ist auch durch seine Stärke von ca. 8 cm extrem belastbar.

Anleitung: Altstadtpflaster verlegen

Als Untergrund für das Altstadtpflaster wird ein Gemisch aus Splitt und Schotter verwendet. Das Gemisch wird mit dem notwendigen Gefälle eingebracht und verdichtet. Auf diesen Untergrund wird ein Pflasterbett aus einem abgestuften Sand – Splittgemisch aufgebracht und mit Lehren abgezogen. Das Pflasterbett sollte in unverdichtetem Zustand ca. 1 cm über dem Sollmaß liegen.



Anzeige

Die Stärkte des Pflasterbettes sollte bei ca. 5 cm liegen. Eventuelle Maßtoleranzen der Altstadtpflaster – Steine können später beim Abrütteln ausgeglichen werden. Auf das Pflasterbett werden die Altstadtpflaster – Steine so verlegt, dass das Pflasterbett dabei nicht betreten wird. Der Fugenabstand der einzelnen Altstadtpflaster – Steine sollte ca. 3-5 mm betragen. Von Zeit zu Zeit ist es ratsam den Fluchtverlauf der Pflastersteine mit einer gespannten Schnur zu kontrollieren. Vor dem Abrütteln muss das Altstadtpflaster verfugt werden. Wenn keine seitlichen Begrenzungen vorhanden sind, die das Altstadtpflaster vor dem Abdriften sichern, muss dies vor dem Abrütteln bautechnisch gewährleistet werden.



Anzeige

Nach dem Abrütteln wird das Altstadtpflaster von überschüssigem Fugenmaterial gereinigt. Gegebenenfalls kann es erforderlich sein, die Fugen nochmals durch Einfegen von Fugenmaterial aufzufüllen.