Anleitung: Abdichtung für Fenster erneuern

Zurück zu Abdichten & Isolieren: Teil 2

Durch undichte Fenster dingt Kälte ein, was die Heizkosten deutlich nach oben treibt. Deshalb sollte man von Zeit zu Zeit die Fensterabdichtung kontrollieren. Im Folgenden wird beschrieben wie man die Abdichtung für Fenster erneuern kann.

Abdichtung für Fenster wechseln

Abdichtung für Fenster wechseln

  • Ältere Fenster verfügen häufig über keine Gummidichtung. D.h. die Fenster werden nur über das Profil zwischen Fenster und Fensterrahmen abgedichtet. In so einem Fall ist es ratsam eine zusätzliche Dichtung einzubauen, da die Abdichtung über die Profile niemals richtig dicht wird. Im Baumarkt werden dazu selbstklebende Dichtungen für Fenster als Meterware angeboten. Diese Abdichtung für Fenster wird folgendermaßen eingebaut:



Anzeige

  • Zuerst wird der Fensterrahmen gründlich gereinigt, damit dieser frei von Fett und anderen Verunreinigungen ist.
  • Dann schneidet man die selbstklebende Abdichtung zurecht.
  • Als Nächstes entfernt man ein kleines Stück der Schutzfolie an der Abdichtung. Jetzt legt man die Dichtung am Fenster an, so dass diese an einer Stelle anklebt. Nun zieht man die Schutzfolie schrittweise ab und klebt dabei die Dichtung in das Fensterprofil ein.
  • Für den Fall dass die Abdichtung bei neueren Fenstern mit Gummidichtung erneuert werden soll, geht man folgendermaßen vor:
Abdichtung für Fenster erneuern

Abdichtung für Fenster erneuern

  • Zuerst wird die alte Abdichtung vom Fenster rückstandslos entfernt. Falls die Dichtung in den Falz eingeklebt ist, so müssen auch die Klebstoffreste entfernt werden.
  • Im Fachhandel kauft man nun eine passende Profildichtung. Es ist ratsam ein Stück von dem alten Dichtungsprofil mitzunehmen, damit man eine passende Abdichtung für das Fernster erhält. Wichtig ist, dass das Profil genau in den Falz passt.



Anzeige

  • Wenn das Profil eingeklebt war, so muss auch die neue Abdichtung eingeklebt werden. Dazu verwendet man Profilgummikleber, der eine elastische Verklebung gewährleistet.
  • Bei Fenstern, bei denen die Abdichtung nicht verklebt war, braucht die Dichtung nur in den Falz am Fensterprofil eingepresst werden. Wichtig bei dieser Arbeit ist, dass die Abdichtung überall die gleiche Spannung hat.

Abdichtung für Fenster bei Klimaanlage einbauen

Wenn man eine mobile Klimaanlage hat, möchte man im Sommer, dass möglichst keine Wärme von draußen durch dass Fenster eindringt. Das Problem bei einer mobilen Klimaanlage ist dabei die Führung des Abluftschlauches nach außen. Meistens bleibt einem nichts anderes übrig, als den Abluftschlauch durch das gekippt Fenster zu  führen. Durch das gekippte Fenster dringt natürlich Wärme von Außen in den Raum ein, so dass die Klimaanlage nicht effektiv arbeitet. Wenn man die Abdichtung für das Fenster für die Klimaanlage nicht aus Stoffetzen selber zusammenbauen will, so kann man sich im Fachhandel eine flexibel Abdichtung kaufen. Diese Abdichtung für Fenster ist speziell für den Betrieb von mobilen Klimaanlagen konstruiert.



Anzeige

Die Abdichtung wird einfach mit einem Klettverschluss zwischen Fenster und Fensterrahmen befestigt. Zum Öffnen des Fensters, falls die Klimaanlage nicht in Betrieb ist, verfügt die Abdichtung ringsum über einen Reißverschluss. Somit ist auch gewährleistet, dass man des Fenster problemlos zum Lüften verwenden kann.