Anleitung: Abdichtung Sockel Sockelbereich

Zurück zu Abdichten & Isolieren: Teil 1

Wenn der Sockel bzw. der Sockelbereich eines Gebäudes von Erdboden umgeben ist, so ist eine fachgerecht ausgeführte Abdichtung erforderlich. Je nach Lastfall kann die Abdichtung des Sockels auf unterschiedliche Weise erfolgen. Wenn es sich bei dem Lastfall um Bodenfeuchte handelt, dann reicht in der Regel eine Abdichtung des Sockels mit kalt verklebenden Bitumenbahnen aus. Dabei handelte es sich um selbstklebende Bitumenbahnen, die an der Rückseite mit einer Trägerfolie ausgestattet ist.



Anzeige

Bevor man die Bitumenkautschukbahnen aufbringen kann, muss der Socken mit einem speziellen Voranstrich gestrichen werden. Dann werden die einzelnen Bahnen an den Sockel gepresst, wobei die Trägerfolie an der Rückseite entfernet wird. Wichtig bei dieser Arbeit ist, dass  die Bitumenbahnen mit einer ausreichenden Überlappung am Sockel angebracht werden.

Abdichtung Sockel, Sockelbreich Kosten

Nachdem die Bahnen fest am Sockel sitzen, werden die Nahtstellen zwischen den Bahnen mit einer Gummirolle so bearbeitet, dass alle Falten und Lufteinschlüsse verschwinden. Dabei ist darauf zu achten, das die Nahtstellen absolut dicht verklebt sind. Eventuell auftretende Feuchteschäden am Sockelbereich können später nur sehr schwer saniert werden. Der Oberkante der Bitumenbahnen wird dann noch mit einer Putzschiene gesichert. Eine weitere Möglichkeit den Sockel bzw. den Sockelbereich abzudichten ist das Anbringen einer Bitumen Dickbeschichtung.



Anzeige

Dies Art der Sockel Abdichtung kann bei Bodenfeuchte und temporär angestautem Sickerwasser angewandt werden. Die Bitumen Dickbeschichtung kann durch Spritzen oder durch Spachteln am Sockel aufgetragen werden. Bei Bodenfeuchte reicht in der Regel eine Schichtdicke von 3 mm, während bei temporär auftretendem Sickerwasser eine Schichtdicke von mindestens 4 mm erforderlich ist, um die Abdichtung des Sockels zu gewährleisten. Zusätzlich muss ein spezielles Armierungsgewebe in der ersten Bitumen Dickschicht angebracht werden, falls temporär angestautes Sickerwasser zu erwarten ist. Für den Fall dass drückendes Wasser am Sockel zu erwarten ist, können die oben beschriebenen Methoden nicht angewandt werden. In so einem Fall müssen heiß verklebte bzw. verschweißte Bitumenbahnen am Sockel zur Abdichtung angebracht werden. Das Abdichten bei Drückendem Wasser ist dabei nach DIN 18195-6 auszuführen. Diese Art der Sockel Abdichtung erfordert sehr viel Erfahrung, so dass man diese Arbeit besser eine Fachfirma ausführen lässt.



Anzeige

Die Kosten für die Sockel Abdichtung richten sich nach der Art der Ausführung. Für das Heiß Verkleben von Bitumenbahnen nach DIN 18195-6 sollte man mit Kosten zwischen 40-55 Euro pro m² rechnen. die Kosten für eine 2 – lagige Bitumen Dickschicht Abdichtung des Sockels liegen ca. zwischen 30-35 Euro pro m². Alle Angaben ohne Gewähr!