Anleitung: Abkleben beim Streichen mit dem Malervlies oder Abklebefolie

Zurück zu Fassade & Innenwände: Teil 2

Bevor man mit dem Streichen von der Wand oder der Decke beginnen kann, muss man zuerst alle Flächen und Gegenstände abkleben, die nicht gestrichen werden sollen, damit diese nicht durch Farbe verschmutzt werden. Zum Abkleben von großen Flächen kann man spezielle Abdeckfolien verwenden, die im Fachhandel extra für diesen Zweck angeboten werden. Allerdings sollte man für den Boden eine dicke, reisfeste Abklebefolie verwenden, da es ansonsten zu einer Verschmutzung des Bodens mit Farbe kommen kann, wenn die Folie einreißt.



Anzeige

Für Möbel hingegen reicht eine einfache dünne Folie aus. Wer öfter Malerarbeiten durchführt, der sollte sich überlegen ob ein Malervlies zum Abdecken des Bodens in Frage kommt. Ein Malervlies ist zwar teurer als herkömmliche Abklebefolie, doch es kann mehrfach verwendet werden.

Abkleben beim streichen Farbe

Das Malervlies hat zudem den Vorteil  das eventuelle Farbspritzer durch die Vliesoberfläche aufgesaugt werden, so dass man die Farbe nicht beim Gehen mit den Schuhen durch die ganze Wohnung trägt. Die andere Seite des Malervlieses ist mit Folie beschichtet, so dass die Farbe nicht auf den Boden durchdringen kann. Nicht nur der Boden oder Möbel müssen beim Streichen vor Farbspritzern geschützt werden. Auch Steckdosen und Lichtschalter liegen meistens in dem Bereich wo die Farbe aufgetragen wird.



Anzeige

Am besten lässt man  die Kunststoffverkleidung der Lichtschalter und Steckdosen von einem Elektriker fachgerecht entfernen und klebt die freien Bauteile mit Malerklebeband ab. Man kann natürlich auch die Kunststoffverkleidungen abkleben, wenn sich diese nicht entfernen lassen bzw. wenn kein Elektriker da ist, der diese fachgerecht entfernt. Allerdings macht dies viel mehr Arbeit und es ist nicht sichergestellt, dass die Verkleidungen nicht doch etwas Farbe abbekommen, was nicht sehr professionell aussieht. Auch Deckenleuchten und Wandleuchten sollten vor dem Streichen von einem Elektriker entfernt werden.  Sockelleisten, die nicht entfernt werden können, müssen mit einem Malerklebeband vor Farbe geschützt werden. Die Türen in dem betreffenden Raum sollte man am besten aushängen und an einem geschützten Ort lagern. Die Türrahmen werden mit Abklebeband und Folie abgeklebt. Fenster und Fensterrahmen klebt man mit Klebeband und Folie ab. Wenn alles ordnungsgemäß abgeklebt ist, kann man mit dem Streichen des Raumes beginnen.



Anzeige