Anleitung: Aquastop reparieren

Zurück zu Haustechnik: Teil 4

Heute wird in den meisten neuen Spülmaschinen und Waschmaschinen ein sogenannter Aquastop eingebaut. Der Aquastop schützt vor einer Überschwemmung, wenn der Wasserzufuhrschlauch platzt oder ein defekt in der Waschmaschine bzw. Spülmaschine auftritt. Damit man einen Aquastop reparieren bzw. überprüfen kann, sollte man dessen Funktionsweise kennen.



Anzeige

Dieses kompakte Gerät besteht aus einem Magnetventil und einem pneumatischen Ventil. Selbst wenn das Magentventil sich öffnet, kann das pneumatische Ventil die Wasserzufuhr immer noch blockieren. Dies kann z.B. der Fall sein, wenn die Geschirrspülmaschine zuviel Wasser zieht. Dann erhöht sich der Luftdruck in dem Schlauch, der an dem pneumatischen Ventil angeschlossen ist. In Folge schließt sich das pneumatische Ventil im Aquastop, und die Wasserzufuhr wird unterbrochen, obwohl das Magnetventil geöffnet ist.  Hinweis: Das Aquastop reparieren darf nur von fachkundigen Personen durchgeführt werden, da die Bauteile unter Strom ( 230 V) stehen.

Aquastop reparieren und überprüfen

  • Bevor man den Aquastop repariert oder austauscht, ist es ratsam zu überprüfen, ob dieser tatsächlich defekt ist. Dazu führt man zuerst einen Funktionstest an der Spülmaschine durch.
  • Man wählt ein kurzes Spülprogramm und startet die Spülmaschine. Als erstes sollte ein kurzes Abpumpgeräusch hörbar sein. Dann hört man ein Zischen, dass durch das einströmende Wasser verursacht wird. Wenn das Zischen nicht zu hören ist, kann man davon ausgehen dass die Wasserzufuhr unterbrochen ist. Dies muss allerdings nicht zwangsläufig auf einen defekten Aquastop hinweisen.
  • Daher sollte man zuerst die Wasserzuleitung überprüfen. Wenn der Wasserschlauch einen Knick hat, so kann dies die Ursache für die gestörte Wasserzufuhr sein.
  • Als Nächstes kontrolliert man den Wasserfluß am Eckventil. Dazu dreht man das Eckventil zu und entfernt den Aquastop. Dann stellt man ein Gefäß unter das Eckventil. Als Nächstes dreht man das Eckventil kurz voll auf. Es sollte ein starker Wasserstrahl sichtbar sein.
  • Wenn die oben beschriebenen Tests zu keinem Ergebnis führen, liegt der Verdacht nahe, dass der Aquastop defekt ist. Nun geht es daran den Aquastop zu überprüfen. Das Magentventil lässt sich von außen nur akustisch prüfen. Dazu muss die Spülmaschine an das Stromnetz angeschlossen sein. Wenn man mit dem Ohr nahe an den Aquastop geht, sollte ein ganz leises Summen hörbar sein. Wenn man mit den Finger an dem Gehäuse fühlt, lässt sich meistens ein ganz leichtes Vibrieren fühlen.
  • Für den Fall, dass ein Summen hörbar oder ein Vibrieren fühlbar ist, kann man davon ausgehen, dass das Magnetventil in Ordnung ist.



Anzeige

  • Nun geht es daran, das pneumatische Ventil im Aquastop zu testen. Oft ist es der Fall, dass des pneumatische Ventil sich nicht zurückstellt, nachdem dieses bei einer Fehlfunktion ausgelöst wurde. In so einem Fall lässt sich der Aquastop relativ leicht reparieren. Zum Überprüfen und zur Reparatur entfernt man den Zulaufschlauch vom Magnetventil. Jetzt stellt man die Spülmaschine auf “abpumpen”. Dann wird die Maschine so eingestellt, als ob diese Wasser zieht. Jetzt wird der Zulaufschlauch wieder angeschlossen. Wenn man Glück hat funktioniert der Aquastop wieder und der Geschirrspüler zieht Wasser.
  • Sollte die Reparatur keinen Erfolg gebracht haben, so wird der Zulaufschlauch wieder entfernt. Als Nächstes wird der kleine Schlauch, der sich an der Druckdose befindet abgezogen. Dann steckt man einen anderen kurzen Schlauch auf die Druckdose und man saugt mit dem Mund Luft an, so dass ein Unterdruck in der Druckdose ensteht. Durch diese Maßnahme wird der Aquastop wieder zurückgestellt.



Anzeige

Hinweis: Das Aquastop reparieren darf nur von einem Fachmann durchgeführt werden, da dieses Bauteil unter Strom (230 V) steht und daher Lebensgefahr besteht. Die oben beschriebenen Reparaturmaßnahmen können nicht bei jedem Aquastop – Typ durchgeführt werden. Daher kann auch nur ein Fachmann entscheiden, ob die oben beschriebenen Reparatur und Prüfmaßnahmen sinnvoll sind. Es wird keine Haftung für Personen oder Sachschäden übernommen. Alle Angaben ohne Gewähr!