Anleitung: Ausgleichsmasse auf Dielen

Zurück zu Bodenbeläge: Teil 3


Auf alten uneben Dielen mit breitem Fugenabstand lässt sich ein neuer Bodenbelag nur sehr schwer verlegen. Wenn der betreffende Raum nur eine geringe Höhe des Aufbaus zulässt, ist ein Aufbau mit Trockenschüttung und Spanplatten zum Ausgleichen der Unebenheiten eher ungeeignet. In so einem Fall ist es ratsam eine Ausgleichsmasse auf die Dielen aufzubringen, die die Unebenheiten nivelliert.



Anzeige

Bevor man eine Ausgleichsmasse auf Dielen aufbringen kann, sind einige Vorarbeiten notwendig. Zuerst müssen die Dielen gründlich gereinigt werden. Es dürfen sich keine Wach- Öl- oder Klebstoffreste auf den Dielen befinden, da diese Trennmittel ein Haften der Ausgleichsmasse auf den Dielen unmöglich machen. Stark beschädigte oder faule Dielen müssen ausgetauscht werden.

Ausgleichsmasse auf Dielen auftragen

Eventuell hervorstehende Nägel klopft man ein. Breite Fugen zwischen den Dielen kann man mit Holzleisten ausfüllen oder mit Epoxidspachtelmasse zuspachteln. In keinem Fall sollten sich Löcher oder Fugen in dem Dielen befinden, da die Ausgleichsmasse sehr dünnflüssig ist und durch diese Löcher entweicht.



Anzeige

An den Rändern wir ein Randstreifen angebracht, der später die Ausgleichsmasse auf den Dielen von den Wänden ankoppelt, damit keine Schallbrücken entstehen können. Dann werden die Dielen mit einem speziellen Haftgrund gestrichen, der gewährleistet, dass die Ausgleichsmasse auf den Dielen haftet. Nach dem Trocknen des Haftgrundes wird ein Armierungsgewebe mit einem Tacker an den Dielen befestigt. Das Armierungsgewebe verhindert Risse in der Ausgleichsmasse, die ansonsten auf Grund von Schwingungen im Holz entstehen können. Dann wird die Ausgleichsmasse nach Herstellerangabe angerührt und auf den Dielen aufgetragen. Dabei ist darauf zu achten dass die vom Hersteller der Ausgleichsmasse vorgeschriebene Schichtdicke nicht unterschritten wird. Hinweis: Das Nivellieren des Bodens mit Ausgleichsmasse ist in der Regel wesentlich teurer als das Einbringen einer Trockenausgleichsschüttung auf der Spanplatten verlegt werden.



Anzeige

Wenn es bautechnisch möglich ist, sollte man wegen den relativ hohen Kosten von einem Spachteln mit Ausgleichsmasse Abstand nehmen.