Anleitung: Beton einfärben

Zurück zu “Selber bauen”

Wer denkt, dass Beton langweilig grau aussehen muss, der ist im Irrtum. Heute gibt es Farbpigmente, die ein Beton Einfärben auch bei schon getrocknetem Beton ermöglichen. Somit ist es möglich Wände, Böden oder andere Bauteile aus Beton einzufärben. Im Vergleich zu herkömmlichen Wandfarben, die die Struktur des Betons überdecken, behält der Beton beim Einfärben seine interessante Struktur bei.



Anzeige

Im Fachhandel werden zum Beton Einfärben spezielle Farbpigmente in Pulverform oder als gebrauchsfertige Paste angeboten. Die Farben in Pulverform werden meistens mit Wasser angerührt. Die Farbpigmente können in der Regel untereinander gemischt werden, so dass man sich einen ganz individuellen Farbton mischen kann. Bevor man allerdings mit dem Beton Einfärben beginnen kann, sind einigevorbereitende Arbeiten durchzuführen.

Beton einfärben

  • Der Beton muss vor dem Einfärben absolut sauber und fettfrei sein. Größere Betonflächen kann man mit einem Hochdruckreiniger recht effektiv säubern. Sollten sich alte Farbreste oder sehr hartnäckige Verunreinigungen auf dem Beton befinden, so können diese mit einem Sandstrahlgerät beseitigt werden. Diese Arbeit sollte man aber von einer Fachfirma ausführen lassen, da bei dieser Arbeit die Arbeitsschutzbestimmungen unbedingt eingehalten werden müssen. Bei Nichteinhaltung der Arbeitsschutzbestimmungen kann es zu ernsthaften Gesundheitsschäden kommen.
  • Wenn der Beton Risse und schadhafte Stellen aufweist, müssen diese vor dem Färben beseitigt werden, da die Farbpigmente nicht spaltüberbrückend sind. Wie man Schäden im Beton beseitigen kann wird in dem Artikel “Beton ausbessern” genau beschrieben.



Anzeige

  • Damit der Beton einheitlich eingefärbt wird, empfehlen einige Hersteller die Oberfläche mit einem spezielen säurehaltigen Mittel zu behandeln. Durch die Säure wird die Betonoberfläche angerauht, so dass sich die Farbpigmente beim Einfärben gleichmäßig verteilen. Auch bei dieser Arbeit sind die Arbeitsschutzbestimmungen unbedingt einzuhalten und vorallem ist für eine ausreichende Belüftung zu sorgen. In jedem Fall müssen die Herstellerhinweise die dem Mittel beiliegen beachtet werden.
  • Nachdem der Beton entsprechend vorbereitet wurde, kann  man mit dem Einfärben beginnen. Dazu werden die Farbpigmente entsprechend den Herstellerangeben angerührt. Die Pigment können dann mit einer Bürste auf den Beton aufgetragen werden.
  • Werden Pulverförmige Farbpigmente zum Beton Einfärben verwendet, so ist in den meisten Fällen eine Nachbehandlung mit einem Versiegelungsmittel notwendig.

Im Fachhandel sind auch Farbpigmente erhältlich, die dem Beton beim Anmischen beigefügt werden. Mit diesen Farbpigmenten lässt sich der Beton durch und durch einfärben. Die Pigmente werden einfach den Herstelleraqngaben entsprechend dem Beton beim Anrühren beigemischt. Auch bei dieser Art des Beton Einfärbens ist eine Versiegelung der Oberfläche empfehlenswert, damit kein Schmutz in die Poren des Betons eindringen kann.



Anzeige