Anleitung: Ein Leporello basteln

Zurück zu Holzarbeiten: Teil 4


Als Geburtstags, Muttertags- oder Weihnachtsgeschenk eignet sich ein mit schönen Bildern bestückter Leporello bestens. Ein Leporello ist durch eine Zickzackfaltung gekennzeichnet, wobei das Material zur Herstellung im Prinzip keine Rolle spielt. Wer einen Leporello basteln  will, der kann dies am einfachsten mit Papier bewerkstelligen. Das Cover für den Leporello kann man aus dicker Pappe fertigen.



Anzeige

Im Folgenden wird eine Anleitung gegeben, wie man einen schönen Leporello mit einfachen Mitteln selber basteln kann. Zum Basteln benötigt man festes Papier, wie z.B. Tonpapier, 2 mm starke Pappe, Geschenkpapier und Klebstoff. Es ist ratsam Buchbinderleim zum Kleben des Papiers zu verwenden, da sich durch diesen speziellen Klebstoff dass Papier nicht verzieht bzw. Wellen bekommt. Des weiteren wird eine Schere, ein  Cuttermesser, ein Pinsel und ein Falzbeil benötigt.

Bastelanleitung: Ein Leporello selber aus Papier basteln

  • Als Erstes wird der Einband für den Leporello hergestellt. Dazu schneidet man aus einem ca. 2 mm starken Karton zwei Rechtecke mit dem Maßen 10×15 cm aus. Da die graue Pappe nicht sehr schön aussieht, sollte diese noch mit Dekopapier eingeschlagen werden.
Anleitung: Leporello basteln

Anleitung: Leporello basteln

  • Dazu schneidet man aus dem Dekopapier zwei Rechtecke mit den Maßen 13×18 cm aus. Diese Rechtecke werden dann mit Buchbindeleim genau mittig auf die beiden Kartonstücke geklebt.
  • Nun müssen die Papierüberstände an den Kanten noch umgeschlagen werden. Dazu schneidet man die Ecken des Dekopapiers, wie aus der Anleitung unten ersichtlich ab, damit sich das Papier ohne Falten um die Kanten schlagen lässt.



Anzeige

  • Dann bestreicht man die Ränder und die Vorderseite der beiden Kartons mit Leim und schlägt die Papierecken um. Dann werden die Luftbläschen mit dem Faltbeil von der Mitte her herausgestrichen. Die Einbände für den Leporello sind nun fertig.
  • Nun muss der Leporello noch korrekt gefaltet werden. Dazu schneidet man einen 13 cm breiten Streifen aus einem Bogen Tonpapier. Der Streifen sollte möglichst lang sein, so dass des empfehlenswert ist, einen großformatigen Tonpapierbogen zu verwenden.

Den Leporello richtig falten

  • Der Leporello wird in Zickzackform gefaltet, so dass dieser sich wie eine Ziehharmonika zusammenschieben und öffnen lässt. Wichtig ist, dass die einzelnen Segmente gleich groß sind. Des weiteren ist beim Falten des Leporellos darauf zu achten, dass die Segmente so bemessen werden, dass diese optisch gut in den Einband passen. D.h. bei einer Breite des Einbandes von 10 cm sollte ein Segment ca. 8 cm breit sein, damit dieses im Einband optisch gut wirkt.
Vorlage: Leporello basteln

Vorlage: Leporello basteln



Anzeige

  • Zum Schluss wird der Leporello in den Einband eingeklebt. Dazu streicht man den Einband innen mit Buchbinderleim ein und presst dann ein Segment auf den Einband. Dabei ist darauf zu achten, dass das Segment des Leporellos genau mittig eingeklebt wird. Das andere Ende des Leporellos wird auf die gleiche Weise in den zweiten Einband geleimt. Fertig ist der selbst gebastelte Leporello.