Anleitung: Eine Duschstange ohne bohren anbringen

Zurück zu “Befestigungstechnik” >>

Im Badezimmer kann es mehrere Gründe geben, warum eine Duschstange ohne bohren montiert werden soll. Wenn man beispielsweise in einer gemieteten Wohnung wohnt, ist es nicht ratsam die Fliesen im Badezimmer anzubohren, da beim Auszug hohe Kosten für der Reparatur fällig werden können. Aber auch in einer Eigentumswohnung kann es sinnvoll sein, die Duschstange ohne bohren zu befestigen, wenn man z.B. den Verlauf von elektrischen Leitungen oder Wasserleitungen nicht genau kennt. Im Folgenden werden einige Systeme vorgestellt, wie man eine Duschstange ohne Bohren anbringen kann. Dabei wird auch auf deren Vorteile und Nachteile eingegangen.



Anzeige

Eine Duschstange ohne Bohren in der Dusche anbringen: Das Spannfedersystem

Duschstangen, die mit einer Spannfeder ausgestattet sind sind schon seit einigen Jahrzehnten im Fachhandel erhältlich. Dabei handelt es sich um eine Teleskopstange, bei dem eine Feder für die erforderliche Spannung sorgt. Die Duschstange wird bei diesem Befestigungssytem zwischen zwei Wänden fest gespreizt. Zusätzlich wird die Duschstange noch durch Saugnäpfe, die sich an den Stangenenden befinden, in Position gehalten.

Bevor man sich eine Duschstange kauft, sollte man die benötigte Länge ausmessen. Die Duschstangen werden im Fachhandel in unterschiedlichen Längen angeboten. Die Länge sollte so bemessen sein, dass sich sie Teleskopstange fest zwischen die Wände einpressen lässt. Zur Montage der Duschstange fädelt man zuerst die Halteringe für den Duschvorhang auf die Stange. Dann wird die Duschstange zusammengedrückt und zwischen den Wänden verspreizt.

Der Vorteil einer Duschstange mit Spannfedersystem ist die einfache Montage ohne Bohren. Der Nachteil dieses Befestigungssystems ist, dass die Federwirkung häufig nach einigen Jahren nachlässt, so dass sich die Duschstange sehr häufig bei Belastung ungewollt löst.



Anzeige

Eine Duschstange ohne Bohren mit Saugnapfstystemen befestigen.

Im Fachhandel sind leistungsfähige Saugnapfsysteme erhältlich, die einen so starken Unterdruck erzeugen, dass die Duschstange auch ohne Federkraft an der Wand hält. Die Feder in der Duschstange dient nur dazu, die Länge der Stange an das benötigte Maß anzupassen. Die Saugkraft dieser Systeme ist teilweise so stark, dass die Saugnäpfe auch auf leicht rauhen Oberflächen haften. Die Haftkraft der Saugnäpfe liegt teilweise über 30 kg. Der Vorteil dieses Befestigungssystems ist, dass die Duschstange ohne Federkraft an der Wand hält und ein Bohren auch nicht notwendig ist. Der Nachteil ist der höhere Preis, im Vergleich zu den recht einfachen Spannfedersystemen.

Eine Duschstange mit Klebstoff befestigen

Wer eine Duschstange ohne Bohren befestigen will, der kann auch spezielle Klebesysteme verwenden. Bei den Klebesystemen werden Adapter mit einem speziellen Klebstoff an der Wand geklebt. Die Haftkraft einiger Klebstoffe liegt teilweise über 80 kg. Die hohe Stabilität ist auch der große Vorteil dieses Befestigungssystems. Wenn man die Duschstange allerdings wieder einfernen will, sind spezielle Lösungsmittel erforderlich, damit die Fliesen nicht beschädigt werden.



Anzeige