Anleitung: Eine Pinata basteln

Zurück zu Holzarbeiten: Teil 4


In Mexiko findet kaum eine Geburtstagsfeier ohne Pinata statt. Auch hier findet die Pinata auf Feiern immer mehr Anhänger. Inzwischen werden Pinatas sogar fertig gebaut im Fachhandel angeboten. Mehr Spaß macht es allerdings, wenn man die Pinata selber bastelt. Die Utensilien, die man zum Basteln benötigt, sind in jedem Haushalt zu finden, so dass sich der finanzielle Aufwand in Grenzen hält.



Anzeige

Es ist auch kein besonderes handwerkliches Geschick erforderlich, um ein gutes Ergebnis zu erzielen. Zum Pinata basteln benötigt man einen Luftballon, Tapetenkleister, Zeitungspapier, eventuell Eierkartons, Kreppapier, Farben, eine Schnur, einen Holzstock und natürlich Süßigkeiten. Auch der Werkzeugbedarf hält sich in Grenzen. So ist zum Basteln eine Schere, ein Pinsel und  ein Plastikbecher erforderlich. Das einzige was beim Pinata basteln etwas nervend ist, ist der relativ hohe Zeitaufwand, da die einzelnen Papierschichten trocknen müssen, bevor man weiter basteln kann.

Bastelanleitung: Eine Pinata selber machen

  • Bevor man mit dem eigentlichen Basteln beginnen kann, sollte man den Bastelplatz vorbereiten. D.h. der Basteltisch sollte mit Zeitungspapier oder einer Kunststofffolie vor Tapetenkleister und Farbe geschützt werden.
  • Nun bläst man den Luftballon auf die gewünschte Größe auf und verschließt diesen sorgfältig. Dann stellt man den Luftballon in einen Plastikbecher, damit dieser nach dem Bekleben und Einkleistern mit Zeitungspapier nicht am Tisch fest klebt.
  • Als Nächstes reißt man eine Zeitung in Streifen, die ca, 8 cm lang und 2 cm breit sind. Die Papierstreifen sollten in keinem Fall breiter als 3 cm sein, da sich ansonsten beim Bekleben des Luftballons Falten bilden.
  • Jetzt kann man die Papierstreifen einkleistern und den Luftballon damit bekleben. Dabei sollte man darauf achten, dass sich die Streifen um ca. 0,5 cm überlappen, damit eine geschlossene Oberfläche entsteht. Mit der Hand streicht man mit kreisenden Bewegungen über die Oberfläche, damit sich diese glättet. Auf diese Weise beklebt man den Luftballon mit 2 Schichten Zeitungspapier. Dann lässt man den Luftballon ca. 1-2 Tage lang trocknen. Die Unterseite des Luftballons wird nicht mit Papier beklebt, da die Pinata später durch das verbleibende Loch befüllt wird.
  • Nach dem Trocknen werden weitere 2 Schichten Papier mit Tapetenkleister aufgetragen und auf die oben beschriebene Weise geglättet. Diese Schichten können auch aus buntem Kreppapier bestehen, falls man nicht vor hat die Pinata mit Farbe anzumalen.



Anzeige

Tiere wie Schwein Igel oder Hase als Pinata basteln

  • Wenn man eine Pinata in Tierform basteln will, so kann man aus den Eierkartons beispielsweise 4 Füße ausschneiden und so ein Schwein basteln. Die Füße werden dann mit Papierstreifen auf die Pinata aufgeklebt. D.h. die eine Hälfte der Papierstreifen kelbt auf dem Luftballon, die andere Hälfte auf den Füßen. auch ein stachliger Igel lässt sich mit den Eierkartonstücken herstellen, wenn man zahlreiche davon auf den Luftballon klebt. Wenn man einen Hasen basteln will, so eignet sich Wellpappe die in Ohrenform geschnitten wird hervorragend als Bastelmaterial. Die Wellpapp – Ohren kann man direkt auf den mit Papier beklebten Luftballon aufkleben. Dann kann man die Pinata mit geeigneten Farben anmalen.
  • Nun schneidet man mit einer Schere ein Loch in den Luftballon, so dass die Luft entweicht. Dann entnimmt man den Luftballon und befüllt die Pinata mit Süßigkeiten.



Anzeige

  • Zum Schluss bohrt man in die Seiten 2 Löcher und fädelt eine Schnur durch diese, an der man die Pinata aufhängen kann. Eventuell kann es sinnvoll sein die Löcher etwas mit Pappe zu verstärken, damit diese nicht gleich beim ersten Schlag mit dem Stock ausreißen. Die Öffnung oben kann man mit Kreppapier verschließen, dass entsprechend geformt bzw. gefaltet wird. Die Pinata ist nun fertig und kann an einem geeigneten Ort aufgehängt werden.