Balkonsanierung: Einen Balkon selber sanieren

Zurück zu Überdachungen

Der Balkon ist ständig der Witterung ausgesetzt, so dass es im Laufe der Jahre zwangsläufig zu Schäden an der Balkonabdichtung und auch am Beton selber kommt. Wenn sich Fliesen ablösen, Stockflecken oder Moosbewuchs bilden, sollte man schnell handeln und eine Balkonsanierung vornehmen.



Anzeige

Wenn man mit der Sanierung des Balkons zulange wartet, können Risse im Beton und auch an den Wandanschlüssen auftreten, die zu weiteren schweren Gebäudeschäden führen können. Ob man eine Balkonsanierung selber machen kann, hängt von den eigenen handwerklichen Fähigkeiten und auch von der Bauart des Balkons ab. Ältere Balkone, die nicht durch eine spezielle Isolierung von der Zimmerdecke getrennt sind, sollten im Rahmen der Balkonsanierung isoliert werden. Die fachgerechte Isolierung eines Balkons erfordert sehr viel Erfahrung und sollte deshalb nur von fachlich qualifizierten Fachleuten durchgeführt werden.

Tipps: Balkonsanierung selbst gemacht

Wenn sich auf dem Balkon Schäden wie lose Fliesen oder Stockflecken zeigen, reicht es in der Regel nicht aus, die betroffene Stelle zu reparieren. In so einem Fall ist es meistens erforderlich, den gesamten Balkon zu sanieren. Wichtig dabei ist, dass der Balkon fachgerecht abgedichtet wird. Bevor man mit dem Abdichten des Balkons beginnen kann, muss der Bodenbelag bis auf den Beton entfernt werden. Meistens ist es auch notwendig, das Balkongeländer und eventuell vorhandene Dachrinnen abzumontieren. Bei diesen Arbeiten muss eventuell ein Gerüst aufgestellt werden, um die Arbeitssicherheit zu gewährleisten. Nachdem die Balkonoberfläche frei gelegt ist, muss diese gründlich gereinigt werden. Inbesondere muss ein eventuell vorhandener Moosbewuchs entfernt werden, bevor man mit der Balkonabdichtung beginnen kann. Zu Reinigung der Oberfläche benutzt man am besten einen Hochdruckreiniger.

Nun kann man mit dem Abdichten des Balkons beginnen. Im Fachhandel werden unterschiedliche Abdichtungssysteme angeboten. Neben Bitumenschweißbahnen, die mit einem Gasbrenner miteinander verschweißt werden, gibt es auch flüssige Dichtungsanstriche. Das Abdichten des Balkons mit Bitumenschweißbahnen erfordert viel Erfahrung und sollte deshalb nur von Fachleuten durchgeführt werden. Einen Dichtungsanstrich auftragen kann man relativ problemlos selber machen.



Anzeige

 Bevor man allerdings den Dichtanstrich auftragen kann, ist es ratsam zu überprüfen, ob der Balkon ein Gefälle vom Gebäude weg von ca. 1-2 % besitzt. Hinweis: Wenn kein ausreichendes Gefälle vom Gebäude weg vorhanden ist, so ist jede Abdichtungsmaßnahme wirkungslos, da sich das Wasser auf der Oberfläche sammelt und im Laufe der Zeit wieder zu undichten Stellen führt. Sollte kein ausreichendes Gefälle vom Gebäude weg vorhanden sein, so muss ein Gefälleestrich verlegt werden. Den Dichtungsanstrich kann man in den meisten Fällen mit einer Farbrolle auftragen. In der Regel sind mehrere Anstriche erforderlich. In jedem Fall sind bei der Verarbeitung die Herstellerangaben zu beachten. Insbesondere darf die Außentemperatur beim Abdichten des Balkons nicht zu niedrig sein, da dass Dichtmittel sich ansonsten nicht mit dem Beton verbindet. Wenn die Balkonsanierung selbst gemacht wird, sollte man besonderes Augenmerk auf die Wandanschlüsse am Gebäude richten. Am Wandanschluss benötigt man für die Balkonabdichtung eine Dichtungskehle, die aus Sperrmörtel hergestellt wird. An Stellen, an denen Risse auftreten können, ist es empfehlenswert ein Armierungsgewebe einzuarbeiten. Nachdem der Balkon abgedichtet wurde, kann man die Anbauteile wie Balkongeländer und Dachrinnen wieder montieren. Die Befestigungsflansche für das Balkongeländer sollten mit Dichtungen versehen werden, damit keine Feuchtigkeit in die Bohrungen für die Befestigungsschrauben eindringen kann.



Anzeige

Fazit: Wer eine fachgerechte Balkonsanierung selber machen will, der sollte eine gewisse Erfahrung mitbringen, da bei einer fehlerhaften Abdichtung schwere Gebäudeschäden entstehen können. In jedem Fall muss man auch auf die Arbeitssicherheit achten und gegebenenfalls ein Baugerüst aufstellen. Wenn der Balkon im Rahmen der Sanierung auch wärmeisoliert werden soll, so ist es ratsam eine Fachfirma mit dieser Arbeit zu beauftragen, da diese Arbeit sehr viel Fachwissen erfordert.