Anleitung: Entkopplungsmatten für Fliesen verlegen

Zurück “zu Boden verlegen”


Wenn der Fliesenbelag vom Untergrund abgetrennt werden soll, kommen Entkopplungsmatten zum Einsatz. Die Entkopplungsmatten gewährleisten, dass der Untergrund und die Fliesen keinen direkten Kontakt haben. D.h. Spannungen und Verschiebungen, die im Untergrund auftreten, werden nicht an die Fliesen weiter gegeben, sondern durch die Entkopplungsmatten absorbiert.



Anzeige

Die Entkopplungsmatten bestehen aus Kunststoff, Hartschaum oder Textilfasern und sind meist mehrschichtig aufgebaut.  Durch diese Eigenschaft der Entkopplungsplatten ist es möglich Fliesen auf Problemuntergründen wie z.B. einem Holzdielenboden zu verlegen. Im Fachhandel werden Entkopplungsmatten angeboten, die einfach nur auf dem Untergrund ausgelegt werden und solche, die vollflächig mit dem Untergrund verklebt werden.

Anleitung: Entkopplungsmatte verlegen

Die nachfolgende Anleitung beschreibt das Verlegen von Entkopplungsmatten, die mit dem Untergrund verklebt werden. Da im Fachhandel verschiedene Entkopplungssysteme angeboten werden, sind beim Entkopplungsmatten Verlegen immer zuerst die Herstelleranweisungen zu befolgen.

  • Der Untergrund auf dem die  Entkopplungsmatten verlegt werden sollen, muss sauber, eben und trocken sein. Eventuell vorhandene Unebenheiten müssen vor dem Verlegen der Matten gespachtelt werden, denn mit den Matten können keine Unebenheiten ausgeglichen werden.



Anzeige

  • Als Nächstes ist es ratsam den Untergrund mit einem Haftgrund zu streichen, der gewährleistet, dass der Fliesenkleber auch wirklich haftet. Insbesondere bei einem Holzuntergrund ist ein Haftgrund unerlässlich. Auch bei starkaugenden mineralischen Untergründen ist ein Anstrich mit einem Tiefengrund und Haftgrund empfehlenswert.
  • Nach dem Trocknen des Haftgrundes wird der Fliesenkleber auf den Boden aufgetragen. Je nach Art des Entkopplungssystems kann es auch erforderlich sein, dass der Fliesenkleber auch auf die Entkopplungsmatte aufgetragen werden muss. Beim Entkopplungsmatten verlegen dürfen keine Hohlräume unter den Matten entstehen. Die Matten sollten beim Verlegen deshalb mit einer Gummiwalze am Untergrund fest gedrückt werden. Insbesondere die Fugen zwischen den Matten sollten sorgfältig mit einer Gummiwalze bearbeitet werden. Wichtig beim Verlegen der Entkopplungsmatten ist, das zu den Wänden ein Abstand von ca. 1 cm eingehalten wird, damit die Matten bei Temperaturschwankungen nicht unter Druck geraten können.
  • Nachdem der Fliesenkleber getrocknet ist, kann man mit dem Verlegen der Fliesen beginnen. Die Fliesen können auf herkömmliche Art und Weise auf den Entkopplungsmatten verlegt werden.



Anzeige

  • Die Sockelleiste darf nicht direkt mit den Entkopplungsmatten in Berührung kommen. Daher ist beim Anbringen der Sockelleisten ein Abstand von mindestens 0,5 cm einzuhalten.