Anleitung: Filigrandecke spachteln oder Verputzen

Zurück zu Altbausanierung: Teil 6

Bei Filigrandecken handelt es sich um Betonfertigteile, die zum Herstellen von Betondecken verwendet werden. Wenn die Betondecke aus mehreren Filigrandecken zusammengesetzt ist, entstehen zwischen den Elementen Fugen. Für den Fall dass die Räumlichkeiten als Wohnraum genutzt werden sollen, so müssen diese Fugen verspachtelt oder verputzt werden. Zum Filigrandecke Spachteln sind im Fachhandel unterschiedliche Spachtelmassen erhältlich.



Anzeige

Wenn die Oberfläche später verschliffen werden soll, ist es ratsam keine Spachtelmasse auf Zementbasis zu verwenden, da diese sehr hart wird und sich daher nur sehr schwer schleifen lässt. Die Spalten zwischen den Elementen der Filigrandecke sollte man niemals beim ersten Durchgang vollständig spachteln, da sich der Spalt durch Schwund nach dem Trocknen nach innen wölbt.

Filigrandecke spachteln, Anleitung

Wenn man den Spalt vollständig auffüllt, kann man die Wölbung mit der Spachtelmasse nicht mehr richtig spachteln, da man in die Fuge nicht mehr genug Spachtelmaterial einbringen kann. D.h. die Spachtelmasse, die beim zweiten Spachteldurchgang aufgetragen wird, löst sich aus der Fugen.



Anzeige

Deshalb ist es ratsam die Fugen zwischen den Filigrandecken Elementen zuerst bis knapp unter die Kante aufzufüllen und die Spachtelmasse dann trocknen zu lassen. Beim zweiten Durchgang kann man dann die Fugen problemlos spachteln. Nach dem auch die zweite Schicht Spachtelmasse getrocknet ist, wird diese noch sauber verschliffen. Alternativ kann man eine Filigrandecke auch verputzen. Im Fachhandel werden zum Verputzen von Betondecken spezielle Haftmörtel bzw. Putzmörtel angeboten, die man ohne Haftbrücke einlagig auftragen kann. Wenn man die Filigrandecke mit herkömmlichen Putz verputzen will, so ist es erforderlich vorher eine Haftbrücke aufzutragen. Die meisten Putzsysteme werden in zwei Schichten aufgetragen. Als erstes wird auf die Betondecke ein  dünner Spritzbewurf aufgetragen, der als Vorputz dient und die Haftung der Oberputzes  gewährleistet. Nach dem Trocknen des Spritzbewurfs wird der Oberputz mit einer Schichtdicke von ca. 1,5.3 cm aufgebracht. Eine Filigrandecke zu verputzen erfordert sehr viel Erfahrung. Deshalb sollte man diese Arbeit nur durchführen, wenn man schon etwas Übung beim Verputzen von Wänden und Decken hat.



Anzeige