Anleitung: Fliesen schneiden ohne Fliesenschneider

Zurück zu Boden verlegen: Teil 2


Wenn man Fliesen selber verlegen will, benötigt man einen Fliesenschneider. Allerdings sind professionelle Fliesenschneidegeräte relativ teuer, so dass sich die Anschaffung nur lohnt, wenn man eine entsprechend große Fläche fliesen muss. Für den Fall, dass nur einzelne Fliesen ausgebessert bzw. ausgetauscht werden sollen, lohnt sich die Anschaffung eines Fliesenschneiders nicht. Im Folgenden werden einige recht kostengünstige Alternativen aufgezeigt, wie man das Fliesen schneiden ohne Fliesenschneider bewerkstelligen kann.



Anzeige

Die vorgestellten Schneidemethoden sind nur Notlösungen, die man bei Ausbesserungsarbeiten durchaus anwenden kann. Wenn größere Flächen gefliest werden sollen, so ist es ratsam, das Fliesen Schneiden mit einem professionellen Schneidegerät durchzuführen. Die Qualität des Schnittes ist wesentlich besser und zudem geht die Arbeit mit einem professionellen Fliesenschneider viel schneller voran.

Verschiedene Methoden zum Fliesen schneiden ohne Fliesenschneider

  • Bei einem professionellen Schneidegerät werden die Fliesen mit einem Hartmetallschneiderad, dass auf einem Führungsschlitten befestigt ist, an der Oberfläche angeritzt und dann mit der Brechvorrichtung gebrochen. Mit Hilfe eines Anschlages kann die Schnittbreite eingestellt werden.
  • Wenn man keinen Fliesenschneider zur Hand hat, kann man alternativ auch einen Glasschneider zum schneiden der Fliesen verwenden. Ein Glasschneider besitzt ebenfalls ein Hartmetallschneiderad. Allerdings wird dieser von Hand geführt. Daher ist es ratsam den Glasschneider an einem Lineal oder einem Metallwinkel zu führen, um einen geraden Schnitt zu erhalten. Die Schnittlinie sollte man vorher mit einem Bleistift anzeichnen. Nach dem Anritzen wird die Fliese über einer geraden Brechkante oder mit Hilfe einer Zange gebrochen.
  • Alternativ zu einem Glasschneider kann man auch andere spitze Hartmetallwerkzeuge wie z.B. einen Anreißkörner oder einen Hartmetalldrehmeißel verwenden. Diese Werkzeuge sind allerdings nur eine Notlösung und sollten nur dann Anwendung finden, wenn gar keine Alternative zum Fliesenschneiden vorhanden ist.
  • Etwas problematisch ist das Schneiden von dickeren Fliesen ohne professionellen Fliesenschneider. Nachdem man die Fliesen auf der glasierten Fläche angeritzt hat, sollte man diese mit einem Fliesenhammer vorsichtig an der Rückseite entlang der geritzten Linie klopfen und so die Fliese brechen.



Anzeige

Weitere Alternativen zum Fliesen schneiden ohne Fliesenschneider

  • Fliesen könne auch mit einem Winkelschleifer geschnitten werden. Dazu benötigt man eine Trennscheibe für Stein oder besser noch eine Diamantrennscheibe. Der Nachteil dieser Schneidemethode ist, dass beim Schneiden der Fliesen sehr viel Staub entsteht. Zudem erfordert es etwas Erfahrung den Winkelschleifer exakt gerade zu führen.
  • Auch mit einer Bügelsäge können Fliesen geschnitten werden. Dazu benötigt man allerdings einen speziellen mit Diamantstaub beschichteten Schneidedraht. Mit einer Bügelsäge können auch runde Formen für Aussparungen relativ problemlos aus den Fliesen gesägt werden. Allerdings erfordert ein exakter Geradeaus – Schnitt etwas Erfahrung.
  • Wer runde Löcher für Aussparungen in Fliesen schneiden will, der der kann die Fliese mit einem Bohrer vorbohren und dann das Loch mit einer Papageienzange Stück für Stück vergrößern. Mit einer Papageienzange lassen sich auch unsymetrische Formen aus Fliesen ausbrechen.
  • Wenn man exakt kreisrunde Ausschnitte in Fliesen schneiden will, dann ist ein verstellbarer Fliesen- Kreisschneider das Werkzeug der Wahl.



Anzeige

Fazit: Das Fliesen schneiden ohne Fliesenschneider ist mit den oben genannten Werkzeugen durchaus möglich. Allerdings sollte man bei der Verlegung von Fliesen auf großen Flächen besser auf ein professionelles Schneidegerät zurückgreifen, da der Schnitt wesentlich einfacher und exakter ausgeführt werden kann. Zudem amortisieren sich die Anschaffungskosten für einen professionellen Fliesenschneider recht schnell, da die Zeitersparnis beim Fliesen von großen Flächen erheblich ist.