Anleitung: Isolierung für Rohre anbringen

Zurück zu Abdichten & Isolieren: Teil 2

In jedem Gebäude sind unterschiedliche Arten von Rohren eingebaut. So gibt es Abwasserrohre, Warmwasserrohre , Kaltwasserrohre und Heizungsrohre. Die meisten dieser Rohre benötigen eine fachgerechte Isolierung. So müssen alle wasserführenden Rohre, die in der Außenwand verlegt sind, entsprechend isoliert werden, damit diese nicht einfrieren oder im Fall von Heizungsrohren keine Wärme an die Außenwand abgeben.



Anzeige

Insbesondere Rohre für Wasserleitungen können einfrieren, wenn diese in der Außenwand verlegt sind. Deshalb müssen diese mit einer Isolierung versehen werden, wenn die Außenwand keine ausreichende Isolierung bietet. Wenn möglich sollte man das Verlegen von Wasserleitungen in der Außenwand vermeiden.  Die Rohre für die Warmwasserleitung müssen auch in den Innenwänden isoliert werden, da ansonsten der Verlust von Wärme zu groß ist. Natürlich müssen auch die Heizungsrohre fachgerecht isoliert werden. Bei den Rohren für die Heizung muss sowohl der Vorlauf als auch der Rücklauf eine Isolation erhalten. Auch wenn die Temperatur des Wassers in der Rücklaufleitung beim Durchlauf durch die Heizkörper abgesenkt wurde, kann noch ein Wärmeverlust entstehen. D.h. die Heizungsanlage muss mehr arbeiten, um den Wärmeverlust an der Rücklaufleitung zu kompensieren. Diese Mehrarbeit schlägt sich in einem höheren Energieverbrauch nieder. Wie die Rohre bei einer Heizungsanlage isoliert werden, wird in dem Artikel “Isolierung Heizungsrohre” genau beschrieben. Im Folgenden wird erklärt wie man generell Warmwasser führende Rohre isoliert:

Isolierung von Rohrleitungen

  • Im Fachhandel werden zum Rohre isolieren spezielle Halbschalen aus Isolationsmaterial angeboten. Diese Halbschalen braucht man dann nur noch auf die erforderliche Länge zuschneiden.
  • Bei den gerade geführten Rohren ist die Isolierung vollkommen problemlos. Die Halbschalen werden einfach um das Rohr gestülpt und dann mit Alu-Klebeband gesichert, so dass sich die Schalen nicht öffnen können und absolut dicht schließen.



Anzeige

  • Etwas aufwendiger ist die Isolierung bei Rohrabzweigungen. An dem einen Rohr wird in die Isolierung ein Segment in einem Winkel von 45° vogelschnabelförmig herausgeschnitten. Die Isolierung für das korrespondierende Rohr wird im 45° Winkel angespitzt. Auf diese Weise können beide Rohrisolierungen ineinander geschoben werden, so dass diese Dicht schließen.
Isolierung Rohre: Rohrabzweigung

Isolierung Rohre: Rohrabzweigung

  • Rohrbiegungen lassen sich sehr einfach  isolieren. Dazu schneidet man die beiden Halbschalen an den Enden im 45° Winkel. Dann können die beiden Enden einfach zusammengeschoben werden.



Anzeige

  • Alle Rohrisolierungen werden zum Schluss mit Alu Klebeband gesichert. Diese Art der Isolierung für Rohre gewährleistet einen sehr guten Wärmeschutz. Beim Kauf der Rohr-Isolierung sollte man darauf achten, dass diese eine ausreichende Stärke besitzt, damit die Wärmedämmung den gewünschten Effekt hat. Durch die Isolierung der Rohre für die Heizungsanlage im Keller können bis zu 10% der Heizkosten gespart werden. Im Verhältnis zu den geringen Kosten für die Rohr – Isolierung lohnt sich diese Arbeit in jedem Fall.