Anleitung: Kirschlorbeer schneiden

Zurück zu “Pflanzen pflegen: Teil 2″


Der Kirschlorbeer ist eine sehr beliebte schnell wüchsige Heckenpflanze, die sich durch ihre Robustheit und Anspruchslosigkeit auszeichnet. Die Kirschlorbeerpflanze wächst sehr schnell sowohl in die Breite als auch in die Höhe, wobei diese pro Jahr je nach Sorte bis zu 60 cm zulegen kann, so dass ein Schnitt der Pflanze irgendwann mit Sicherheit notwendig ist. Es stellt sich nun die Frage, wann der günstigste Zeitpunkt für den Schnitt ist.



Anzeige

Im Prinzip kann man den Kirschlorbeer das ganze Jahr über schneiden, allerdings ist nicht jede Jahreszeit gleichermaßen gut für den Kirschlorbeerschnitt geeignet. Wenn man die Pflanze im Winter zurückschneiden will, so darf man dies nur an einem frostfreien möglichst sonnigen Tag tun, da Frost die Zweige spröde macht, so das beim Schneiden Risse im Holz entstehen, durch die Feuchtigkeit und Krankheitserreger eindringen können.

Kirschlorbeer schneiden: Zeitpunkt

Wenn der Kirschlorbeer zweimal im Jahr geschnitten werden soll, so kann der Schnitt im Frühjahr und im Herbst erfolgen. Bei einem Rückschnitt im Herbst sollte man darauf achten, dass man die Blütenansätze für das nächste Jahr nicht beschädigt. Wenn die Pflanze im Frühjahr geschnitten werden soll, so ist es am besten wenn man nach der Blütezeit bewerkstelligt.



Anzeige

Für die Hobbygärtner, die den Kirschlorbeer nur einmal im Jahr zurückschneiden wollen, ist der Juni der günstigste Monat. Nach einem harten Winter kann es sein, dass die Kirschlorbeerpflanze Schäden davongetragen hat. Wenn die Schäden gravierend sind so kann man einen Radikalschnitt durchführen, den die Pflanze im Allgemeinen sehr gut verträgt. Durch einen Radikalschnitt wird der Kirschlorbeer noch viel dichter als zuvor. Wegen seines schnellen Wachstums wird er die frühere Höhe schnell wieder erreichen. Sollten die Winterschäden nur partiell auftreten, so ist es empfehlenswert, nur die betroffenen Zweige auszuschneiden. Da die meisten Kirschlorbeersorten sehr große Blätter besitzen, sollte der Rückschnitt in keinem Fall mit einer Heckenschere durchgefüht werden, da diese die schönen Blätter der Pflanze zerteilt, was zur Bildung von häßlichen braunen Blättern bzw. Schnitträndern an den Blättern führt.



Anzeige

Wer seinen Kirschlorbeer fachgerecht schneidden will, der sollte deshalb eine scharfe Gartenschere verwenden. Dies ist zwar sehr mühsam, doch das Ergebnis ist ungleich besser.