Anleitung: Kletterwand selber bauen

Zurück zu Holzarbeiten: Teil 2


Klettern ist ein Sport der sich zunehmender Beliebtheit erfreut. Damit man bei diesem Sport nicht vom Wetter abhängig ist, gibt es sogenannte Kletterwände, die in Hallen aufgestellt werden können. Wer genügend Platz in seinem Haus hat, der kann eine kleine Kletterwand selber bauen.



Anzeige

Bevor man mit dem Selbstbau der Kletterwand beginnen kann, sollte man zuerst einen geeigneten Platz im Haus ausfindig machen, in dem sich eine Boulderwand montieren lässt. Bei der Auswahl des Raumes muss man neben der notwendigen Höhe auch die Absprungfläche, die beim Klettern notwendig ist mit berücksichtigen. Der Raum für die Kletterwand sollte auch möglichst im Winter beheizbar sein, da man gerade in der kalten Jahreszeit den Klettersport nicht im Freien ausüben kann. Wenn ein geeigneter Raum ausgewählt ist, geht es um die Ausführung der Kletterwand.

Kletterwand selber bauen Bauanleitung Anleitung  Bauplan

Kletterwand selber bauen Bauplan

Kletterwand selber bauen: Bauanleitung und Bauplan und Tipps

Wenn eine massive Betonwand im Gebäude zur Verfügung steht, so kann man die Haltegriffe direkt an der Betonwand befestigen. Man benötigt dazu Schwerlast – Metalldübel, die sicher im Beton verankert werden können.



Anzeige

In keinem Fall darf man die Haltegriffe an einer Ziegelwand mit Dübeln befestigen, da diese früher oder später ausreißen. Eine Kletterwand, die direkt an einer starren Betonwand gebaut wird, hat allerdings den Nachteil, dass man den Neigungswinkel nicht verändern kann, dafür kann man diese sehr preisgünstig realisieren. Wenn man den Neigungswinkel der Kletterwand verändern will, so muss diese aus einer leichten Konstruktion aufgebaut werden, die am Boden mit Scharnieren und an der Hauswand mit verstellbaren Ketten befestigt wird. Für die Kletterwand benötigt man Multiplex-Sperrholzplatten mit einer Stärke von 25 mm die auf der Rückseite durch eine Rahmenkonstruktion verstärkt wird. Für den Rahmen verwendet man je nach Höhe der Wand besten Kanthölzer an 50×70 mm Stärke, die mit den Multiplexplatten verschraubt werden. Ca. alle 30 cm werden zur Versteifung der Multiplexplatten Rahmenhölzer festgeschraubt.



Anzeige

Die Kletterwand wird dann am Boden mit Scharnieren verankert und an der Hauswand mit Ketten, die mit Schwerlastankern befestigt werden. Zur Sicherheit sollte man die Kletterwand noch mit einer Fangvorrichtung sichern, die gewährleistet, dass die Kletterwand beim Bruch der Schwerlastanker nicht komplett ausreissen und zu Boden stürzen kann. Die Haltegriffe werden nach Herstellerangabe in den Multiplexplatten verschraubt.