Anleitung: MDF spachteln

Zurück zu “Heimwerker Bauamterial  >>”

MDF spachteln

MDF Platten werden im Möbelbau, Lautsprecherbau und auch beim Innenausbau häufig eingesetzt. Die Oberfläche der Faserplatten ist sehr glatt und muss in der Regel nicht gespachtelt werden. Allerdings entstehen durch das Befestigen bzw. Zusammenschrauben der Platten unweigerlich Beschädigungen an der Oberfläche, die gespachtelt werden müssen, wenn man eine marklose Oberfläche benötigt. Auch Fugen zwischen den einzelnen MFD Platten müssen gespachtelt werden, wenn die Oberfläche lackiert werden soll.

 



Anzeige

Vorbereitungen zum MDF Spachteln

  1. Man sollte sich schon beim Zusammenbau bzw. der Montage der MDF Platten Gedanken über die dafür notwendigen Materialien machen. Besonders wichtig ist, dass bei der Montage der Faserplatten rostfreie Schrauben verwendet werden. Die zum Spachteln der MDF Platten verwendete Spachtelmasse hat die unangenehme Eigenschaft, dass diese Feuchtigkeit anzieht. Werden zum Verschrauben der Faserplatten nicht rostfreie Schrauben verwendet, so rosten diese. Der Rost schlägt dann durch die Spachtelmasse durch, was sehr unschön aussieht.
  2. Man kann zum Spachteln der Faserplatten entweder speziellen MDF Spachtel oder auch KFZ – Spachtelmasse verwenden. KFZ Spachtelmasse hat den Vorteil, dass diese Feuchtigkeit nicht ganz so stark anzieht.
  3. Des weiteren benötigt man zum Spachteln der mitteldichten Faserplatten verschiedene Japan – Spachtel mit unterschiedlicher Breite. Schleifpapier der Körnung 120,180,320,400 und 500. Wenn größere Flächen gespachtelt werden sollen, so ist eine Schleifmaschine von Vorteil.

 



Anzeige

FachgerechtMDF spachteln:

  • Als erstes wird die 2K Spachtelmasse entsprechend der Herstellerangabe angerührt. Dann trägt man die erste Schicht Spachtelmasse mit einem Japan – Spachtel auf.
  • Nach dem Trocknen der Spachtelmasse wird diese zuerst mit Schleifpapier der Körnung 120 verschliffen. Dann erfolgt ein Schliff mit der Körnung 180.
  • Nun wird die nächste Schicht Spachtelmasse auf die MDF Platten aufgetragen und wie schon oben beschrieben geschliffen. Es folgen dann noch mindestens 3 weitere Schichten Spachtelmasse die ebenfalls geschliffen werden.
  • Die letzte Schicht Spachtelmasse wird dann mit Schleifpapier der Körnung 320,400 und 500 fein verschliffen. Mit den Fingern tastet man nun, ob die MDF-Oberfläche absolut glatt und eben ist. Geegbenenfalls muss man nochmals nach spachteln und schleifen.
  • Wenn die MDF Oberfläche Hochglanz lackiert werden soll, so können durchaus 10 Spachtelgänge notwendig sein, damit die Oberfläche absolut glatt und eben wird. In diesem Fall muss die gespachtelte Oberfläche und auch die MDF Platten schrittweise mit Schleifpapier bis zu einer Körnung von 1500 geschliffen.



Anzeige