Anleitung: Mosaik Fliesen verlegen

Zurück “zu Boden verlegen”


Im Fachhandel werden Mosaik Fliesen in den unterschiedlichsten Formaten und Farben angeboten. Meistens sind die einzelnen Fliesen auf einem Papier oder Glasfasernetz aufgeklebt. Mosaik Fliesen, die auf einem Trägernetz aufgebracht sind erleichtern die Arbeit erheblich, da nicht jede einzelne Fliese einzeln verlegt werden muss. Zudem ist der Fugenabstand der Fliesen auf dem Trägernetz immer gleich groß, so dass man sich das Verlegen von jeder einzelnen Fliese mit Fugenkreuz erspart.



Anzeige

Fugenkreuze brauchen nur zwischen den einzelnen Trägernetzen verlegt werden, wenn man noch keine allzu große Erfahrung beim Mosaik Fliesen verlegen hat, sind Mosaikfliesen auf Trägernetzen deshalb sehr zu empfehlen. Das eigentliche Verlegen der Fliesen ist im Prinzip nicht schwer, wenn die entsprechenden Werkzeuge vorhanden sind.

Anleitung: Mosaik Fliesen verlegen

Wenn man Mosaik Fliesen selber verlegen will, sollte man einige Punkte beachten, damit die Arbeit gelingt.

Mosaik Fliesen verlegen Anleitung

Mosaik Fliesen verlegen

  • Zum Mosaik Verlegen benötigt man einen Zahnspachtel mit einer 4 mm Zahnung. Desweitern ist eine Wasserwaage, ein Rührgerät zum Fliesenkleber anmachen, einen Fugengummi, eine Schere zum Schneiden des Trägernetzes, Silikon mit einer Kartuschenpistole, einen Fugenkratzer, Fugenkreuze, flexiblen Fliesenkleber, Haftgrund, Tiefengrund und Spachtelmasse mit einem geeigneten Spachtel erforderlich.



Anzeige

  • Stark saugende Untergründe sollten mit einem Tiefengrund vorgestrichen werden. Bei nicht saugenden Untergründen ist es ratsam, einen Haftgrund aufzutragen.
  • Vor dem eigentlichen Verlegen der Fliesen muss der Untergrund vorbereitet werden. Unebenheiten müssen unbedingt gespachtelt werden. Dazu kann man Natursteinfliesenkleber verwenden. Für den Fall das Glasmosaik Fliesen verlegt werden sollen, ist es ratsam, den Untergrund mit weißem Fliesenkleber zu  spachteln, da die Spachtelmasse durch die Glasfliesen hindurchscheint. Zudem gewährleistet der Fliesenkleber, dass die Mosaikfliesen beim Verlegen nicht abrutschen.
  • Wenn die Fliesen im Nassbereich, wie dem Bad oder der Küchenspüle verlegt werden sollen, muss an den Ecken und Kanten ein spezielles Dichtband angebracht werden, dass gewährleistet, dass keine Feuchtigkeit hinter den Fliesenbelag gelangen kann.



Anzeige

  • Dann rührt man den flexiblen Fliesenkleber der Herstellerangabe entsprechend an und trägt diesen mit einem 4 mm Zahnspachtel auf die Fläche gleichmäßig auf. Nun kann man die Mosaik Fliesen verlegen. Dazu werden diese mit dem Trägernetz mit etwas Druck auf das Kleberbett gedrückt. Fliesenkleber der an den Rändern der Mosaik Fliesen herausgedrückt wird, muss sofort entfernt werden. Nach dem Trocknen des Fliesenklebers kann man die Fliesen mit Fugenmörtel verfugen. Zum Verfugen kann man einen Fugengummi verwenden. Der Fugenmörtel wird dabei diagonal zum Fugenverlauf eingebracht. Noch bevor der Fugenmörtel getrocknet ist, wird dieser mit einem feuchten Schwamm von der Oberfläche der Mosaikfliesen entfernt. Die Dehnungsfugen an den Übergängen zur Wand und in den Ecken werden mit Silikon verfugt.