Anleitung: Pampasgras schneiden

Zurück zu Grünflächen: Teil 2


Pampasgras ist eines der schönsten und größten Ziergräser. Das schöne Gras wird heute in vielen Gärten in Europa kultiviert. Damit das Pampasgras seine weißen oder rosa Blütenwedel jedes Jahr von neuem ausbilden kann, muss man dieses regelmäßig schneiden. Wichtig beim Pampasgras Schneiden ist, dass man dies zum richtigen Zeitpunkt ausführt. Wird das Pampasgras zum falschen Zeitpunkt zurückgeschnitten so geht dieses meistens ein.



Anzeige

Wenn der Rückschnitt im Sommer erfolgt, so schneidet man zwangsläufig die Samenstände mit ab, so dass eine Vermehrung nicht möglich ist. In keinem Fall darf man das Pampasgras im Herbst schneiden. Zwischen den Blattständen kann sich Wasser ansammeln, dass nicht abfließen kann und somit zu Fäulnis und Pilzbefall führt.

Pampasgras zurückschneiden im Frühjahr

Die Halme des Pampasgras sind hohl, so dass diese bei einem Schnitt im Herbst ebenfalls voll Wasser laufen können. Wenn dann noch Frost hinzu kommt, stirbt die Pflanze unweigerlich ab. Der beste Zeitpunkt, um das empfindliche Gras zu schneiden ist das zeitige Frühjahr zwischen März und April.



Anzeige

Allerdings sollte man beim Pampasgras Schneiden vorsichtig sein, denn die Blätter besitzen eine sehr scharfe Zahnung. Wenn man nicht aufpasst, kann man sich beim Schneiden unangenehme Verletzungen zuziehen. Mit einer Heckenschere, die lange Griffstücke besitzt, läßt sich das Pampasgras daher relativ sicher Schneiden. Zudem geht der Schnitt mit einer Heckenschere recht zügig voran. Dabei schneidet man die Blätter so zurück, dass die neuen Triebe genügend Platz und Licht bekommen. Der richtige Rückschnitt ist für das Wachstum der neuen Triebe sehr wichtig. Damit die neuen Triebe vor Frost geschützt sind, sollte der Rückschnitt ca. 15-20 cm über dem Boden erfolgen. Beim Pampasgras Schneiden sollte man unbedingt darauf achten, dass die neuen Triebe nicht beschädigt werden.



Anzeige

Der Rückschnitt des Pampasgrases kann auch in zwei Stufen erfolgen. Die eine Hälfte der Staude wird im frühen Frühjahr zurückgeschnitten. Die andere Hälfte schneidet man erst, wenn die neuen Triebe eine ausreichende Größe erreicht haben.