Anleitung: Pinnwand selber machen

Zurück zu Holzarbeiten: Teil 4


Wenn man in die Terminplanung etwas Ordnung bringen will, kann eine Pinnwand sehr hilfreich sein. Auch wenn Memoboards im Fachhandel in den unterschiedlichsten Designs angeboten werden, kann man beim Pinnwand selber machen Geld sparen und dabei auch noch Spaß haben. Im Folgenden werden mehrere Methoden gezeigt, wie man ein Memoboard selber basteln kann. Die zum Selbstbau erforderlichem Materialien sind in jedem Baumarkt erhältlich, so dass die Beschaffung keine Probleme bereiten sollte.



Anzeige

Auch die zum Basteln benötigten Werkzeuge dürften in jeder Heimwerker – Werkstatt zu finden sein. Als erstes wird der Bau einer klassischen Pinnwand aus Kork beschrieben. Des weiteren wird auch eine Anleitung zum Basteln eines Magnet – Memoboards gegeben. Für welche der beiden Varianten man sich entscheidet, ist Geschmackssache. Der Bau beider Pinnwände ist denkbar einfach und erfordert keine besonderen handwerklichen Fähigkeiten.

Pinnwand selber machen

Pinnwand selber machen

Eine Pinnwand aus Kork selber machen

  • Zum Basteln der Pinnwand benötigt man eine ca. 5 mm starke Korkplatte, eine 6 mm starke Spanplatte, Montagekleber  und 4 Stück  15×15 mm starke Holzleisten. Des weiteren ist folgendes Werkzeug notwendig: Eine Gehrungssäge, eine Kreissäge, ein Cuttermesser und ein Zollstock.
  • Als erstes sägt man die Spanplatte mit einer Kreissäge auf das gewünschte Maß für die Pinnwand  zurecht. Falls man keine Kreissäge besitzt, ist es ratsam sich die Spanplatte gleich im Baumarkt zuschneiden zu lassen.
  • Dann fegt man die Spanplatte auf die Korkplatte und schneidet diese entlang der Kanten zurecht. Nun kann man die Korkplatte mit Montagekleber auf die Spanplatte kleben. Beim Verkleben der beiden Platten sollte man darauf achten, dass die Kanten bündig sind, da es ansonsten zu Problemen beim Anbringen des Rahmens kommen kann.
  • Nun werden die Leisten für den Rahmen der Pinnwand zugesägt. die Leisten werden auf eine 45° Gehrung zugesägt. Zum Schneiden ist daher eine Gehrungssäge erforderlich, damit der Schnittwinkel genau eingehalten wird.
  • Als Nächstes leimt man die Holzleisten an den Kanten der Pinnwand an. Damit die Holzleisten gleichmäßig an die Kanten gepresst werden, ist es empfehlenswert, um diese einen Spanngurt zu spannen.
Anleitung: Pinnwand selber basteln

Anleitung: Pinnwand selber basteln

  • Alternativ kann man die Kanten und die  Pinnwand auch mit einem ansprechenden Stoff beziehen. Dazu spannt man den Stoff über das Memoboard und schlägt diesen um die Kanten. An der Rückseite kann man dann den Stoff mit einem Tacker befestigen. Beim Befestigen des Stoffes sollte man darauf achten, dass dieser auf der Vorderseite gespannt ist, da es ansonsten zu unschönen Falten kommt. Fertig ist die selbst gemachte Pinnwand!



Anzeige

Ein Magnet – Memoboard selber basteln

  • Auch eine Magnet – Pinnwand lässt sich mit einfachen Mitteln basteln. Zum Bau des Memoboardes benötigt man eine Stahlbelchplatte in geeigneter Größe. Die Stahlblechplatte sollte eine Stärke von 0,8-1,5 mm besitzen. Stahlblechplatten sind im Baumarkt oder im Eisenwarenhandel in unterschiedlichen Abmessungen erhältlich. Es ist ratsam die Platte gleich in der passenden Größe zu kaufen, da dass Stahlblech nur mit speziellem Werkzeug zugeschnitten werden kann. In keinem Fall darf man zum Bau der Pinnwand Edelstahlplatten verwenden, da diese nicht magnetisch sind.
  • In die Stahlblechplatte bohrt man an den Ecken jeweils ein Loch mit ca. 5 mm Durchmesser, damit man die Pinnwand an der Zimmerwand festschrauben kann.
  • Herkömmliche Blechplatten sehen natürlich nicht sehr ansprechen aus. Um diese optisch aufzuwerten kann man die Platten beispielsweise mit Farblack lackieren. Alternativ kann man die Pinnwand auch mit einem Poster oder einem großformatigen Foto bekleben.
  • Zum Schluß befestigt man das Meomoboard mit Dübeln und Schrauben an der Wand.
  • Die Notizzettel kann man nun an der Pinnwand mit Magneten anheften.



Anzeige

Fazit: Ein Memoboard lässt sich mit einfachen Mitteln recht schnell selber machen, so dass auch weniger versierte Heimwerker keine Probleme beim Basteln haben dürften. Ob man sich für eine Kork – Pinnwand oder eine Magentpinnwand entscheidet ist Geschmackssache. Der Zeitaufwand für das Basteln einer Korkpinnwand ist etwas größer, allerdings dies nicht das Entscheidungskriterium sein, wenn man eine individuell gestaltete Pinnwand basteln will. Der Artikel “Pinnwand Weltkarte” beschreibt, wie man ein Memoboard mit Magentfarbe herstellen kann.