Anleitung: Pinnwand selber machen

Zurück zu Wohnraumgestaltung: Teil 3

Eine hübsche Pinnwand selber machen ist gar nicht so schwierig, so dass auch nicht so versierte Heimwerker beim Basteln keine Probleme haben dürften. Im Folgenden werden drei verschiedene Möglichkeiten aufgezeigt, wie man eine Pinnwand einfach selber machen kann. Der Klassiker unter den Pinnwänden ist eine Pinwand aus Kork.



Anzeige

Man benötigt dazu eine Korkplatte mit ca. 5 mm Stärke in einer geeigneten Größe. Korkplatten werden im Fachhandel in den unterschiedlichsten Maßen angeboten, so dass man mit Sicherheit eine geeignete Platte finden wird. Als nächstes lässt man sich in einem Baumarkt eine ca. 12 mm starke Spanplatte genau auf dass Maß der Korkplatte zuschneiden. Nun klebt man die beiden Platten exakt aufeinander. Natürlich benötigt die Pinnwand noch einen Rahmen, damit die Klebekanten nicht mehr sichtbar sind. Den Rahmen kann man aus 20×20 mm starken Holzleisten fertigen. Die Holzleisten werden mit einer Gehrungssäge auf die benötigten Maße im 45° Winkel abgelängt und anschließend mit Holzleim an den Kanten der Pinnwand angeleimt.

Pinnwand selber machen

Eine weitere Möglichkeit eine Pinnwand selber zu machen ist die Verwendung von Schaumstoff. Dazu lässt man im Fachhandel eine ca. 20 mm starke Schaumstoffplatte zuschneiden. Dann kann man sich in einem Baumarkt eine ca. 12 mm starke Spanplatte auf das gleiche Maß wie die Schaumstoffplatte zu sägen lassen.



Anzeige

Nun wird die Schaumstoffplatte mit Sprühkleber exakt auf die Spanplatte geklebt. Als nächstes schneidet man einen dekorativen Stoff mit ca. 10 cm Übermaß zu und spannt diesen über die Pinwand und schlägt den Stoff auf der Rückseite um. Mit einem Tacker wird der Stoff nun auf der Rückseite der Pinnwand befestigt.

Wer sich eine Pinnwand mit Magneten selber machen will, für den kann die folgende Idee interessant sein. Man benötigt dazu nur Magnet – Farbe und einige kleine Neodym – Magnete. Magnetfarbe ist im Fachhandel erhältlich, aber wenn einem die Preise zu hoch sind, kann man diese auch selber machen. Zum Selber Herstellen von Magnetfarbe benötigt man ca. 300 g Eisenpulver und 1 Liter herkömmliche Wandfarbe. Das Eisenpulver wird mit der Wandfarbe mit Hilfe eines Rührgerätes vermischt, bis die Farbe absolut homogen ist. Dann streicht man die Magnetfarbe mit einer herkömmlichen Farbwalze dort an der Wand auf, wo man die Pinnwand haben will. Nach dem Trocknen der Magnetfarbe kann man diese mit herkömmlicher Wandfarbe überstreichen, damit der Grauton der Magnetfarbe verschwindet.



Anzeige

Wenn man die Pinnwand von der übrigen Wandfläche farblich absetzten will kann man diese in einem Anderen Farbton oder gar in verschiedenen Farbtönen streichen. Nach dem Trocknen der Farbe kann man auf der Pinnwand mit Magneten Bilder Merkzettel oder Fotos befestigen.