Anleitung: Rosenbogen mit Tür aus Holz und Stahl selber bauen

Zurück zu Überdachungen

Damit Kletterrosen ihre volle Pracht entfalten können, benötigen diese eine geeignete  Kletterhilfe. Ein Rosenbogen, der zugleich als Zugang zum Haus verwendet werden kann, ist nicht nur eine Kletterhilfe, sondern verschönert auch den Eingangsbereich. Wie man einen Rosenbogen mit Tür selber bauen kann, wird in folgender Bauanleitung erläutert:



Anzeige

  • Das Grundgerüst für den  Rosenbogen mit Tür wird aus 80×80 mm starken Kanthölzern gefertigt. Die Kanthölzer werden auf eine Länge von ca. 2 m zurecht gesägt. Die Kanthölzer dürfen in keinem Fall direkt auf den Erdboden gestellt bzw. eingegraben werden, da diese ansonsten sehr schnell verfaulen.
  • Damit das Holzgerüst vor Erdfeuchtigkeit geschützt ist, wird dieses auf Pfostenträgern montiert. Die Pfostenträger werden im Erdboden einbetoniert. Dazu bohrt man wie aus der Bauanleitung ersichtlich 4 Löcher ca. 80 cm Tief in den Erdboden. Diese Löcher füllt man zur Hälfte mit einem Sand/Kiesgemisch, dass mit einem Stampfer verdichtet wird. Den Rest der Löcher füllt man mit Beton auf. In den noch feuchten Beton werden nun die Pfostenträger einbetoniert. Die korrekte Position der Pfostenträger sollte man dabei mit einer Wasserwaage kontrollieren.
  • Nach dem Trocknen des Betons kann man die Kanthölzer auf den Pfostenträgern montieren. Die Kanthölzer werden dabei wie aus der Bauanleitung ersichtlich, mit horizontalen Streben verstrebt. Die Streben können dabei mit Winkelblechen befestigt werden.
Rosenbogen mit Tür selber bauen Anleitung Bauplan

Rosenbogen mit Tür selber bauen

  • Dieses Holzgerüst sollte man jetzt mit Holzschutzfarbe streichen, damit dieses witterungsbeständig wird.
  • Das Rankgitter für die Seitenteile des Rosenbogens stellt man aus Baustahlmatten her. Dazu schneidet man die Baustahlmatten mit einem Bolzenschneider auf das erforderliche Maß zu. Es ist ratsam, die Baustahlmatten mit Rostschutzfarbe zu streichen.



Anzeige

  • Die Baustahlmatten werden nun mit Metalllaschen an dem Holzgerüst befestigt.
  • Auch der Bogen des Rosenbogens wird aus einer Baustahlmatte hergestellt. Es ist empfehlenswert den Radius des Rosenbogens gleich im Baustahlhandel biegen zu lassen, da dieser über die dafür erforderlichen Biegewerkzeuge verfügt.
  • Nach dem Streichen mit Rostschutzfarbe wird der Bogen ebenfalls mit Metalllaschen auf dem Holzgerüst des Rosenbogens montiert.
  • Wer einen Rosenbogen mit Tür bauen will, der kann eine passende Türe aus Holz fertigen. Dazu stellt man einen Holzrahmen aus 40×40 mm starken Kanthölzern wie aus der Bauanleitung ersichtlich her. Der rechteckige Rahmen wird mit einer diagonalen Strebe verstärkt.
  • Auf diesen Holzrahmen kann man nun die Lattung für die Türe schrauben. Dann wird die Türe für den Rosenbogen mit Holzschutzfarbe  gestrichen.



Anzeige

  • An der einen Seite des Rosenbogens werden die Bänder für die Türe befestigt. An der anderen Seite die Lasche für den Riegel. Natürlich kann man anstatt des Riegels auch ein Schloss in die Türe einsetzen.