Anleitung: Schamottsteine reparieren

Zurück zu Haustechnik: Teil 4

Der Innenraum eines Kachelofens oder eines Kaminofens ist in der Regel mit Schamottsteinen ausgekleidet. Diese Steine halten Temperaturen von bis zu 1600° Celsius aus. Schamottsteine bestehen aus Ton, Schiefer und Kaolin und verhindern durch ihre Teperaturbeständigkeit ein Durchbrennen des Ofengrundkörpers. Trotzdem diese besonderen Steine sehr Temperaturbeständig sind, kommt es im Laufe der Jahre zu Rissen und  Abplatzungen.



Anzeige

Die Risse und Abplatzungen am Schamott entstehen durch Spannungen, zwischen den Steinen und dem Ofengrundkörper. Auf Grund der hohen Temperatur im Ofen dehnen sich die Schamottsteine und der Ofengrundkörper unterschiedlich stark aus. Die dabei entstehenden Risse müssen nur dann repariert werden, wenn diese größer sind und ein sicherer Betrieb des Ofens nicht mehr gewährleistet ist. Am besten ist es man erkundigt sich bei dem zuständigen Schornsteinfeger, ob man die Schamottsteine reparieren muss.

Schamottsteine reparieren oder austauschen

Schamottsteine reparieren oder austauschen

Verschiedene Methoden zum Schamottsteine reparieren

  • In der Regel sind die Schamottsteine in den Ofen gelegt oder hineingestellt. Diese werden häufig durch eine Metalllasche oder eine Metallschiene gesichert. Derartige Schamottsteine lassen sich am einfachsten durch Austauschen reparieren. Bei der Reparatur geht man folgendermaßen vor:
  • Zuerst reinigt man den Brennraum sorgfältig mit einem Aschesauger. Nach dieser Arbeit erkennt man zudem Beschädigungen an den Schamottsteinen besser, da die schadhaften Stellen oft mit Asche zugesetzt sind.
  • Dann werden die defekten Steine ausgebaut. Mit einem Zollstock mißt man die genauen Maße der Steine ab. Häufig sind in Kaminöfen Schamottsteine mit Normmaßen verbaut, so dass man diese problemlos in einem Baumarkt oder einem Ofenfachhandel nachkaufen kann. Wenn man Schamottsteine in dem erforderlichen Maß nachkaufen kann, so braucht man diese nur wieder an den betreffenden stellen im Ofen einzusetzen und zu sichern.
Schamottsteine ausbessern und reparieren

Schamottsteine ausbessern und reparieren

  • Etwas problematischer ist das Schamott reparieren, wenn man keine Schamottsteine in dem erforderlichen Maß zur Verfügung stehen. In so einem Fall  kann man Steine mit Übermaß kaufen und diese zusägen. Wichtig beim Kauf ist, dass die Stärke der Steine genau stimmt, da es ansonsten Probleme beim Einbau geben kann. Die Steine können mit einer Diamanttrennscheibe zugesägt werden. Wichtig beim Sägen ist, dass  man die Steine nicht zu groß zusägt, da diese im Ofen in keinem Fall unter Spannung eingebaut werden dürfen.



Anzeige

  • Wenn man nicht über eine Diamantsäge verfügt, kann man zum Schamottsteine reparieren alternativ auch Ofensteine aus Vermiculite verwenden. Dieses Material wird häufig zur Reparatur von Schamottsteinen verwendet. Der Vorteil ist , dass man Vermiculite mit einer einfachen Handsäge zuschneiden kann.
  • Eine alternative Methode Schamottsteine zu reparieren ist das Kleben der Steine. Vorweg sei allerdings gesagt, dass feuerfeste Mörtel oder Kleber nicht die Festigkeit und Temperaturbeständigkeit von Schamottsteinen besitzen. Die Temperaturbeständigkeit der meisten feuerfesten Mörtel liegt bei ca. 1200-1300° Celsius, während Schamottsteine bis zu 1600° Celsius aushalten. Daher ist die Reparatur von Schamottsteinen mit Mörtel oder Kleber nur eine Notlösung, wenn andere Reparaturmethoden aus technischen Gründen nicht möglich sind.
  • Häufig wird zur Schamott Reparatur Pastolit (Wasserglaszement) eingesetzt, mit dem man ganz brauchbare Resultate erzielen kann. Es werden im Fachhandel auch alternative feuerfeste Mörtel und Brandschutzpasten angeboten, die zum Reparieren von Schamottsteinen verwendet werden können. Dabei sind auch schon fertig angerührte Produkte erhältlich, die mit einem Spachtel aufgetragen werden können.



Anzeige

Fazit: Bevor man mit dem Schamott Reparieren beginnt, ist es ratsam, sich bei dem zuständigen Schornsteinfeger über die Reparaturmöglichkeiten zu informieren. Wenn es möglich ist, sollte man die defekten Schamottplatten austauschen, da diese Art der Reparatur erfahrungsgemäß am längsten hält.