Anleitung: Schuhregal selber bauen aus Holz

Zurück zu Holzarbeiten: Teil 3


Oft ist es so, dass man im Möbelhandel kein passendes Schuhregal findet, da die für das Regal vorgesehene Nische keine Standardmaße besitzt. Entweder man lässt sich das Regal von einem Schreiner nach Maß für viel Geld anfertigen oder man baut selber ein Schuhregal. In Baumärkten werden oft recht günstig Fichtenholzbretter mit einer Breite von ca, 30 cm und einer Stärke von 20 mm  angeboten.



Anzeige

Diese Bretter sind schon gehobelt und gefast, so dass man damit recht einfach ein Schuhregal selber bauen kann. Im Folgenden wird eine Bauanleitung für ein Schuhregal gegeben, wobei auf eine Bemaßung absichtlich verzichtet wurde. Jeder Heimwerker wird das Regal sowieso nach eigenen Maßen bauen, da man ja das vorhandene Platzangebot optimal nutzen will.

Schuhregal selber bauen: Bauanleitung Frontansicht

Schuhregal selber bauen: Bauanleitung Frontansicht

Bauanleitung: Ein Schuhregal aus Fichtenholz selbst bauen

  • Als erstes sollte man am geplanten Standort für das Regal genau Maß nehmen, um den Platz optimal auszunutzen. Die Bauanleitung zeigt ein Regal mit variablen Fächerböden, die an die Höhe der Schuhe angepasst werden können.
  • Der Bau des Schuhregals erfolgt ohne Schrauben. Zum Verbinden der Holzbretter werden Holzdübel und Leim verwendet. Wichtig beim Bau ist daher, dass alle Bretter rechtwinklig gesägt werden. Wer keine eigene Kreissäge besitzt, der kann sich die Regalbretter auch im Baumarkt zusägen lassen. Einige Baumärkte bieten diesen Service sogar kostenlos an.
  • Des weiteren wird ein einfacher Dübelautomat benötigt, mit dem man die Löcher für die Holzdübel exakt bohren kann. Einfache Dübelautomaten sind ebenfalls im Baumarkt für wenige Euro erhältlich. Die Holzdübel zum Befestigen der Regalbretter, sollten einen Durchmesser von 8 mm besitzen.
  • Zum Selbstbau des Schuhregals benötigt man an Werkzeug neben einer Kreissäge (außer man lässt die Regalbretter im Baumarkt zusägen) einen Schwingschleifer bzw. Exzenterschleifer, eine Bohrmaschine, einen Dübelautomaten, einen Hammer, einen Pinsel, einen Meterstab und Spanngurte. Neben dem Holz für das Schuhregal benötigt man zum Selbstbau noch Holzleim, Holzlack, Holzdübel, Schleifpapier und Regalbolzen.
  • Beim Eigenbau des Schuhregals sollte man unbedingt exakt arbeiten. Insbesondere die Bohrungen für die Holzdübel müssen genau ausgeführt werden. Schon eine Ungenauigkeit von 1 Millimeter reicht aus, dass die Regalbretter nicht miteinander durch die Dübel verbunden werden können.
Schuhregal Bauanleitung: Seitenansicht

Schuhregal Bauanleitung: Seitenansicht



Anzeige

Zusammenbau der Einzelteile für das Schuhregal

  • Als erstes werden die Regalbretter der Bauanleitung entsprechend zugesägt. Das Sägen sollte man mit einer Kreissäge, die über einen Anschlag verfügt, durchführen. Eine Stichsäge oder eine Handsäge sind zum sägen ungeeignet. Besondere Genauigkeit ist beim Sägen der Rahmenbretter erforderlich, da ansonsten die Regalböden nicht richtig passen.
  • Nun werden die Bohrungen für die Holzdübel entsprechend dem Bauplan unten in die Rahmenbretter gebohrt. Dann steckt man die Dübel in die Bretter und baut den Rahmen für das Schuhregal probeweise ohne Holzleim zusammen und überprüft alle Passungen.
  • Jetzt zerlegt man den Rahmen wieder und bohrt die Bohrungen für die Regalböden. Beim Bohren ist wieder darauf zu achten, dass alle Bohrlöcher exakt in der Flucht liegen.
  • Als Nächstes bestreicht man die Dübel und die Verbindungsflächen mit Holzleim und baut den Regalrahmen wieder zusammen. Damit die Bauteile fest verleimt werden können, sollte man um den Regalrahmen einen Spanngurt legen und fest zusammenziehen. Dabei ist es ratsam die Bauteile auf den korrekten, rechtwinkligen Sitz zu kontrollieren.
  • Nach dem Trocknen des Holzleimes entfernt man den Spanngurt. Dann verschleift man alle Bauteile mit 240 iger Schleifpapier. Die Bauteile werden dann mit einem Vorlack gestrichen. Nachdem Trocknen des Vorlacks wird dieser nochmals verschliffen, bevor man den eigentlichen Holzlack aufträgt.
  • Zum Schluss steckt man die Bolzen für die Regalböden in die Bohrlöcher und legt die Regalböden ein. Das Schuhregal ist nun fertig.



Anzeige

Fazit: Ein Schuhregal lässt sich mit einfachen Mitteln selber bauen. Insbesondere wenn einem die im Möbelhandel angebotenen Regale nicht zusagen, ist ein Selbstbau mit Sicherheit eine gute Alternative zu einem Kauf. Man muss kein besonders versierter Heimwerker sein, um ein Schuhregal selber zu bauen. Die zum Eigenbau erforderlichen Werkzeuge sind in der Regel fast jeder Heimwerkerwerkstatt zu finden.