Anleitung: Silikonfugen entfernen Tipps

Zurück zu Fassade & Innenwände: Teil 2

Wenn die Silikonfugen alt und unansehnlich aussehen,  ist es an der Zeit diese zu entfernen. Nicht nur aus optischen Gründen sollte man unansehnliche Fugen aus Silikon erneuern, denn in vielen Fällen sind die Fugen mit Schimmelpilzen befallen, die gesundheitsschädlich sind. Der Schimmelpilz an den Fugen macht sich durch braun – schwarze Flecken bzw. Verfärbungen bemerkbar.



Anzeige

Wenn derartige Flecken vorhanden sind, sollten die Silikonfugen umgehend entfernt und erneuert werden. Das Entfernen des Silikons aus den Fugen wird zuerst mechanisch durchgeführt. Man kann dazu ein Cuttermesser oder einen Fugenschaber verwenden, wobei das Entfernen mit dem Fugenschaber etwas einfacher ist. Der Fugenschaber wird mit der Spitze angesetzt und dann gezogen oder geschoben bis sich das Silikon aus den Fugen löst.

Silikonfugen entfernen und erneuern

Soll ein Cuttermesser zum Lösen des Silikons verwendet werden, so ritzt man mit diesem das Silikon zu beiden Seiten der Fliesenkante an, so dass sich der Sillikonstreifen, der in der Mitte stehenbleibt, herausziehen lässt. Es kann sein, dass an den Fliesenrändern noch Silikonreste vorhanden sind, die man entweder wieder mechanisch oder mit chemischen Mitteln lösen kann. Mechanisch kann man die Silikonreste mit feiner Stahlwolle von den Fliesen entfernen. Man sollte allerdings vorher an einer unauffälligen Stelle den Einsatz der Stahlwolle ausprobieren, da bei empfindlichen Fliesen die Oberfläche zerkratzt werden kann.



Anzeige

In keinem Fall darf man Stahlwolle zum Säubern von Natursteinfliesen oder Marmor verwenden. Alternativ kann man auch die Silikonreste mit einem chemischen Silikonentferner lösen. Dann werden die Zwischenräume und die Fliesen mit Wasser und Reinigungsmittel gereinigt. Nach dem Austrocknen der Fugen kann man die Silikonfugen erneuern. Dazu klebt man die Ränder mit Klebeband ab. Man sollte eine Silikonmasse mit Schimmelblocker verwenden. Die Kartusche wird in die Kartuschenpistole eingesetzt und die Spitze der Kartusche wird ungefähr in der Breite der Fliesenfuge abgeschnitten. Das Silikon sollte man möglichst ohne abzusetzen gleichmäßig einbringen, wobei darauf zu achten ist, dass die Fugen vollständig mit Silikon ausgefüllt werden. Das überschüssige Silikon wird dann mit einem Silikonglätter abgezogen. Die Klebebänder werden jetzt auch entfernt und die Fugenränder kann man falls erforderlich nochmals nachglätten.



Anzeige