Anleitung: Steckdose anschließen

Zurück zu Haustechnik: Teil 3

Bei Steckdosen unterscheidet man Aufputz und Unterputzsteckdosen. Beide Arten von Steckdosen werden auf die gleiche Weise angeschlossen, nur die Montage ist unterschiedlich. Das Steckdose Anschließen ist im Prinzip nicht schwer, trotzdem darf diese Arbeit nur von fachlich qualifizierten Personen durchgeführt werden.



Anzeige

Bevor man sich an die eigentliche Arbeit macht, muss man den Strom in dem betreffenden Raum am Verteilerkasten ausschalten. Dann prüft man mit einem Phasenprüfer, ob der Strom wirklich abgeschaltet ist. Damit man die einzelnen Adern an die Steckdose anschließen kann, ist es erforderlich den Mantel des Kabels auf einer Länge von ca. 150 mm zu entfernen. Dabei sollte man sehr Vorsichtig vorgehen, damit die Isolierung der Adern nicht beschädigt wird. Als nächstes werden die einzelnen Adern ca. 10 mm weit abisoliert.

Steckdose anschliessen Anleitung

Steckdose anschliessen Anleitung

Steckdose anschließen Anleitung

Dabei ist darauf zu achten, dass die Kupferseele nicht beschädigt wird, da diese ansonsten sehr leicht abreisst. Am Besten, man verwendet zum Abisolieren eine einstellbare Abisolierzange, die dich auf die erforderliche Aderstärke einstellen lässt. Die drei Adern besitzen jeweils eine spezielle Farbe, durch die sie gekennzeichnet  sind. Der Schutzleiter PE ist grün/gelb gefärbt, der Nulleiter N ist blau und die stromführende Phase besitzt eine schwarze Farbe.



Anzeige

Aber Achtung! Man sollte sich nicht auf die Farbkodierung verlassen. Insbesondere bei Altbauten sind die Adern manchmal anders kodiert oder die Leitungen wurden gegen die entsprechenden Vorschriften angeschlossen. Deshalb ist es immer Ratsam, die Leitungen vor dem Anschließen durchzumessen. Nach dem Abisolieren der Adern muss sicher gestellt sein, dass die Enden gerade sind, da diese ansonsten in den heute meistens in Steckdosen verwendeten Klemmkontakten nicht richtig halten. Früher wurden auch Steckdosen mit Schraubkontakten verwendet. Bei diesen Steckdosen ist es beim Anschließen der Adern nicht so wichtig, ob die Enden gerade sind. Allerdings dauert das Stecksose anschließen bei Schraubkontakten länger, was insbesondere dann von Nachteil ist, wenn sehr viele Steckdosen angeschlossen werden sollen. Die Steckdose besitzt 3 Kontakte die folgendermaßen angeschlossen werden: Der Schutzleiter PE wird in der Mitte am Schutzkontakt der Steckdose angeschlossen. Der Neutralleiter N wird links und die stromführende Phase wird rechts angeschlossen. Im Prinzip ist es zwar gleich ob die Phase oder der Nulleiter links bzw. rechts angeschlossen werden. Allerdings entspricht es der Norm den Nulleiter links und die Phase rechts anzuschließen.



Anzeige

Dann überprüft man nochmals alle Anschlüsse auf festen Sitz. Zum Abschluss braucht man die Steckdose nur noch in die Montagedose einbauen. Dazu steckt man diese in die Montagedose und zieht die beiden Spreizschrauben fest. Die obern angegebene Anleitung ist als Installationsanleitung nicht geeignet, da diese das Vorgehen nur schemenhaft angibt und nicht vollständig ist.

Alle Angaben ohne Gewähr!