Anleitung: Terrassen Fundament bauen

Zurück zu Überdachungen

Eine Terrasse benötigt ein geeignetes Fundament, damit der Belag fachgerecht verlegt werden kann. Das Terrassen Fundament ist abhängig von der Art des Belages. Wenn man Fliesen auf der Terrasse verlegen will, dann benötigt man eine Bodenplatte aus Beton, die auf Streifenfundamenten gegründet ist. Der folgende Link “Bodenplatte für die Terrasse betonieren” zeigt wie man ein solches Fundament herstellen kann.



Anzeige

  • Wenn man Betonplatten auf der Terrasse verlegen will, so kann man diese im Kies bzw. Splittbett verlegen. Ein betoniertes Terrassen Fundament ist dazu nicht unbedingt notwendig. Allerdings muss eine frostsichere Gründung gewährleistet sein.    D.h. man muss den Boden im Bereich der Terrasse bis auf eine frostsichere Tiefe ausheben. Dann füllt man die Grube schichtweise mit einem Sand/Kiesgemisch, dass mit einer Rüttelplatte verdichtet wird. Auf dieses Terrassen Fundament kann man dann Beton – Terrassenplatten im Splittbett verlegen. Wichtig ist, dass man in das Fundament ein Gefälle von ca. 2% vom Gebäude weg einbaut. Alternativ kann man die Betonplatten auch auf verstellbaren Stelzlagern verlegen. Wenn die Terrassenplatten auf Stelzlagern verlegt werden, kann des Regenwasser durch die offenen Fugen zwischen den Platten hindurch fließen, so dass der Plattenbelag nach einem Regenguß sehr schnell trocknet.
  • Für den Fall, dass Holzdielen verlegt werden sollen, kann man  das Fundament für die Terrasse auch als Punktfundament bauen. Dazu spannt man entlang der geplanten Balkenlagen eine Richtschur und bohrt dann ca. alle 50 cm mit einem Erdbohrgerät Löcher bis in eine frostsichere Tiefe. Dann füllt man die Löcher bis zur Hälfte mit einem Sand/Kiesgemisch auf.



Anzeige

  • Dieses Sand / Kiesgemisch wird dann mit einem Stampfer verdichtet. Dann füllt man die Löcher mit Beton auf. In den noch frischen Beton betoniert man dann verstellbare Balkenträger ein. Beim einbetonieren sollte man die senkrechte Position der Balkenträger mit einer Wasserwaage genau überprüfen. Die Balkenträger werden an einer Richtschnur in ihrer Flucht ausgerichtet. Wenn der Beton des Terrassen Fundamentes getrocknet ist, können die Balkenlager auf die erforderliche Höhe eingestellt werden, so dass man die Balken montieren kann.
  • Alternativ kann man die Balken auch auf einem Streifenfundament lagern. Allerdings ist die Herstellung eines Streifen – Fundamentes für die Terrasse wesentlich aufwendiger, als ein Punktfundament. Zum Einen muss man für ein Streifenfundament eine Schalung bauen. Zum anderen benötigt man für die Fundamentstreifen wesentlich mehr Beton.



Anzeige

  • Wer das Punkt – Fundament für die Terrasse nicht betonieren will, der kann auch fertige Fundamentblöcke im Baustoffhandel kaufen. In diese Fundamentblöcke sind bereits verstellbare Balkenträger eingelassen. Diese Fundamentblöcke werden auf ein frostsicher gegründetes Kiesfundament gestellt und entsprechend der Balken ausgerichtet.