Anleitung und Tipps zum Edelstahl lackieren

Zurück zu “Heimwerker Baumaterial Teil 3″ >>

Edelstahl lackieren

Metalle wie Edelstahl, Chrom, Messing, Kupfer und Aluminium lassen sich relativ schwierig lackieren. Dennoch ist es möglich ein Metall wie Edelstahl bei geeigneter Vorbereitung zu lackieren. Im Fachhandel werden zum Edelstahl lackieren spezielle Primer und Farben angeboten, die eine äußerst haltbare Beschichtung gewährleisten. Mit den folgenden Tipps kann man die Lackierarbeiten auch selber machen.



Anzeige

Die Edelstahloberfläche zum Lackieren vorbereiten

Die Metalloberfläche muss sehr sorgfältig gereinigt werden, bevor man diese lackieren kann. Öl und Fettreste müssen rückstandslos entfernt werden. Dazu verwendet man am besten einen Fettlöser. Nach dem Reinigen wird die Edelstahloberfläche nochmals gründlich mit Wasser nachgespült.

Als Nächstes sollte man die Edelstahl – Oberfläche anschleifen, damit der Lack eine bessere Haftung erhält. Im Fachhandel werden zwar Primer für Edelstahl angeboten, bei denen es nicht notwendig ist, die Oberfläche anzuschleifen, trotzdem ist es für das Haftvermögen des Lacks besser, sich die Arbeit mit dem Anschleifen zu machen. Zum Schleifen sollte man Schleifpapier mit einer Körnung von 320 verwenden. Wenn man eine sehr glattes Oberflächenfinish wünscht, so kann man beim Anschleifen schrittweise feineres Schleifpapier verwenden. Das Anschleifen der Metalloberfläche hat zudem den Vorteil, dass eventuell noch  vorhandene Verschmutzungen entfernt werden.



Anzeige

Edelstahl grundieren und lackieren

Bevor man den Edelstahl lackieren kann, muss dieser mit einem geeigneten Primer grundiert werden. In keinem Fall sollte man dazu einen Universal-Primer verwenden, sondern einen speziellen Primer, der sich zur Grundierung von schwer lackierbaren Werkstoffen wie z.B. Edelstahl eignet. Den Primer kann man mit einer Farbrolle oder auch mit einer Sprühpistole auftragen. Bevor man mit dem Lackieren des Edelstahls beginnen kann, muss die Grundierung vollkommen getrocknet sein. Die Trocknungszeit hängt von der Raumtemperatur und der Luftfeuchtigkeit ab. Je niedriger die Temperatur und je höher die Luftfeuchtigkeit, desto länger dauert es in der Regel bis der Primer getrocknet ist.

Nach dem Trocknen der Grundierung kann man mit dem Lackieren der Edelstahloberfläche beginnen. Es ist ratsam die Oberfläche nochmals von Staub zu reinigen, der sich häufig während der Trocknungsphase ansammelt. Zum Lackieren kann man eine Farbrolle oder auch eine Sprühpistole verwenden. Im Fachhandel werden zum Lackieren von haftungskritischen Metallen 2 Komponenten Lacke angeboten, die ein besonders gutes Haftvermögen besitzen. Diese Lacke sind zwar etwas teurer als herkömmliche  Lacke, doch die Haltbarkeit dieser Lacke ist erheblich besser.



Anzeige

Hinweis: Man sollte zum Lackieren von Edelstahl immer Lacksysteme verwenden. bei einem Lacksystem sind der Primer und der Lack aufeinander abgestimmt, so dass die Haltbarkeit und das Haftvermögen optimiert sind. Je nach Oberflächenbeschaffenheit, kann es notwendig sein, dass man den Lack in zwei schichten auftragen muss. Insbesondere bei gebürstetem Edelstahl, dessen Oberfläche rau ist, wird zum Lackieren in der Regel mehr Farbe benötigt.