Anschlussleisten für die Arbeitsplatte anbringen und montieren

Zurück zu Küche und Bad: Teil 2

Der Übergang zwischen der Arbeitsplatte und der Wand sollte mit einer Anschlussleiste abgedichtet werden. Fehlt die Anschlussleiste oder wird diese fehlerhaft montiert, so kann Wasser zwischen Arbeitsplatte und Wand eindringen. Die Folgen sind Feuchteschäden, welche nicht selten zur Schimmelbildung führen.



Anzeige

Die Sanierung eines Feuchteschadens kann somit sehr teuer werden, oft müssen Teile des Unterbaus oder gar die Arbeitsplatte selber ausgetauscht werden. Deshalb sollte man bei der Montage der Anschlussleisten für die Arbeitsplatte sehr sorgfältig vorgehen. Die Anschlussleisten mit den dazugehörigen Montageschienen und Eckverbindungen kann man in jedem Baumarkt kaufen.

Anschlussleisten für die Arbeitsplatte: Preise

Die Preise für die Anschlussleisten beginnen je nach Material und Dekor schon bei einigen Euro pro lfd Meter. Für die wasserdichte Montage sollte man noch den Preis für eine Kartusche Silikon mit einberechnen. Für den laufenden Meter Anschlussleiste werden im Fachhandel Preise zwischen ca. 6-10 Euro verlangt. Die Preise für eine  Kartusche Silikon bewegen sich zwischen 5-8 Euro, so dass sich die Kosten für die Montage der Anschlussleisten in Grenzen halten, wenn man die Arbeit selber durchführt. Zum Anbringen der Anschlussleiste wird die Montageschiene in einigen Millimeter Abstand zur Wand mit Schrauben auf der Arbeitsplatte festgeschraubt.



Anzeige

Den genauen Abstand der Montageschine zur Wand sollte man aus der Montagebeschreibung des Herstellers entnehmen.  Wenn die Montageschiene keine Dichtung besitzt, kann es sinnvoll sein, diese mit Silikon Abzudichten. Bevor die Anschlussleiste auf der Montageschiene durch Schnappverschlüsse befestigt wird, sollte man die Anschlussleiste und die Schiene mit etwas Silikon abdichten.