Astbestentsorgung Kosten

Zurück zu Überdachungen

Asbest gehört zu den Problemabfallstoffen. D.h. man darf dieses Material in keinem Fall im regulären Hausmüll entsorgen. Asbest an sich ist nicht giftig. Allerdings sondert Asbest mikroskopisch feine Fasern ab, die zu Krebs führen können, wenn diese in die Lunge gelangen. Daher erfordert die Asbestentsorgung sehr große Sorgfalt.



Anzeige

Es gibt spezielle Unternehmen die sich auf die Asbestentsorgung spezialisiert haben. Die Kosten für die Asbestentsorgung hängen vom Gewicht und der Art der Asbestbauteile ab. In den meisten Fällen müssen Fassadenplatten oder Dacheindeckungen aus Asbest entsorgt werden. Zu Asbestentsorgung müssen diese Bauteile zuerst demontiert werden. Daher fallen bei der Asbestentsorgung häufig zusätzliche Kosten für die Demontage der Bauteile an. Zur Demontage einer Asbestfassade oder einer Asbestdacheindeckung ist in der Regel ein Baugerüst erforderlich, das zusätzliche Kosten von ca. 4-6 Euro pro m² verursacht.

Asbestentsorgung Kosten und Preise

Dazu kommen noch die Kosten für die Arbeitszeit, um die Asbestplatten zu entfernen. Dann folgen noch die Kosten für die fachgerechte Verpackung der Asbestteile, da diese staubdicht verpackt werden müssen.



Anzeige

Des weiteren muss man noch mit Transportkosten und mit den Deponiekosten kalkulieren. Natürlich kann man die Demontage und den Transport der Asbestteile auch selber durchführen. Dazu ist allerdings eine spezielle Schutzkleidung und ein Atemschutz notwendig. Einige Gemeinden verkaufen zur Asbestentsorgung spezielle Foliensäcke, in denen die Asbestplatten staubdicht verpackt und Transportiert werden können. Die Foliensäcke sind in der Regel so groß, dass sich in diesen auch ganze Asbestwellplatten verpacken lassen. Man sollte mit Kosten von ca. 12-15 Euro pro Foliensack rechnen. Die Deponiekosten sind sowohl regional als auch von Entsorgungsunternehmen zu Entsorgungs- unternehmen sehr verschieden. Die Kosten für die Asbestentsorgung pro Tonne liegen zwischen 100-290 Euro.



Anzeige

Bei einer so großen Preisdifferenz ist es sehr ratsam mehrere Angebote von Deponien einzuhohlen und unter Umständen auch einen längeren Transportweg in Kauf zu nehmen. Insbesondere wenn größere Mengen Asbest entsorgt werden sollen, kann man bei einem Preisvergleich mit Sicherheit Kosten sparen.

Alle Angaben ohne Gewähr! Stand 2014