Badezimmerfliesen überkleben

Zurück zu Altbausanierung: Teil 2

Ein Badezimmer neu zu fliesen ist meist mit sehr hohem Aufwand verbunden. So müssen die alten Badezimmerfliesen entfernt werden, was nicht nur mit Arbeit, sondern auch mit sehr viel Schmutz und Staub verbunden ist. Eine neue und sehr effektive Möglichkeit die Küchen- oder Badezimmerfliesen neu zu gestalten, ist das Überkleben der Fliesen. Küchen oder Badezimmerfliesen lassen sich mit Fliesenfolien, sogenannten Wandtatoos oder mit speziellen Klebefliesen überkleben.



Anzeige

Gleich für welche Variante man sich entscheidet, in jedem Fall muss der Untergrund absolut sauber und trocken sein, bevor man die Badezimmerfliesen überkleben kann. Fliesenfolie hat den Nachteil, dass man bei bestimmten Beleuchtungsverhältnissen erkennen kann, dass es sich um eine aufgeklebte Folie handelt. Wenn die Fliesenfolie später einmal entfernt werden soll, kann es zu Problemen kommen, da ältere Fliesenfolie dazu neigt, dass sie einreist, so dass sich die Fliesenfolie nicht in einem Stück entfernen lässt. Dafür ist die Fliesenfolie kostengünstiger als Klebefliesen. Klebefliesen bzw. Dekofliesen haben den Nachteil, dass sie durch mechanische Einwirkung oft zu leicht wieder entfernbar sind, so dass eine langjährige Haltbarkeit nicht immer gewährleistet ist. Will man die Badezimmerfliesen mit Klebefliesen überkleben, so sollte man sich im Fachhandel über den verwendeten Fliesenklebstoff informieren.



Anzeige

Badezimmerfliesen streichen und lackieren

Eine weitere Möglichkeit alte Badezimmerfliesen ein neues Aussehen zu verleihen, ist das Streichen bzw. das Lackieren der Fliesen mit Fliesenfarbe. Im Fachhandel werden Fliesenlackiersets angeboten, die aus einem 2-Komponenten Fliesenlack einer Grundierung und allen zum Lackieren und Streichen der Badezimmerfliesen erforderlichen Hilfsmittel enthalten. Bevor man mit dem Lackieren bzw. Streichen der Badezimmerfliesen beginnen kann, muss der Untergrund vorbereitet werden. Um ein gutes Ergebnis zu erzielen, sind die Herstellervorschriften genau einzuhalten. Der Untergrund muss sauber, trocken und Fettfrei sein. Die alten Fliesen werden dann mit Schleifpapier aufgerauht. Je nach verwendetem Fliesenlackiersystem kann es erforderlich sein eine Grundierung aufzutragen, die nach dem Trocknen nochmals angeschliffen wird. Dann kann der 2 Komponenten Fliesenlack mit einer Schaumstoffwalze aufgetragen werden.



Anzeige