Bäume und Sträucher: Obstbäume schneiden

Zurück zu “Pflanzen pflegen”


Obstbäume wie Apfelbaum oder Kirschbaum verschönern nicht nur den Garten, sondern bieten durch ihre Früchte im Spätsommer oder Herbst dem Gartenbesitzer großen Nutzen und Genuss. Die am häufigsten gepflanzten Obstbäume sind Apfelbäume, Kirschbäume und Zwetschgenbäume.



Anzeige

Obstbäume bedürfen einer besonderen Pflege, damit diese einen optimalen Ertrag abwerfen können. Neben Pilzbefall müssen auch Schädlinge wie Blattläuse bekämpft werden. Dabei muss man nicht unbedingt zur Chemischen Keule greifen. Bei geringem bis mäßigem Befall erreicht man sein Ziel auch mit alten Hausmitteln.  Auch das fachgerechte Schneiden der Obstbäume steigert den Ertrag erheblich.

Schädlingsbekämpfung bei Obstbäumen:

  • Anlockung von natürlichen Feinden der Blattläuse: Der erbittertste Feind der Blattlaus ist der umgangssprachlich bezeichnete Ohrwurm. Dieser kann sehr leicht angelockt werden in dem man einen Holzkasten der mit Heu gefüllt ist an den befallenen Bäumen aufhängt. das Heu zieht die Ohrwürmer an, die dann wiederum die Blattläuse fressen.
  • Schmierseife – Spiritus-Wasser-Emulsion: Durch eine Mischung aus Schmierseife und Spiritus, die beide im Verhältnis 1:1,5 gemischt werden und dann mit der 20 fachen Menge  Wasser vermischt werden lassen sich Blattläuse wirkungsvoll bekämpfen. Die Mischung kann mit einem Sprühgerät auf die befallenen Stellen aufgebracht werden.



Anzeige

Obstbäume: Apfelbaum Kirschbaum Zwetschgenbaum schneiden:

Obstbäume sollten gegen Ende Januar geschnitten werden, da diese zu dieser Zeit noch nicht im Saft stehen und deshalb Verletzungen besser wegstecken können. Folgende Punkte sollten beim Schneiden von Obstbäumen beachtet werden.

  • Bei Ästen, die sich gabeln, sollten einer der Beiden abgeschnitten werden, da sich in den Gabelungen Schnee und Wasser sammelt, was zur Fäulnis führen kann.

  • Senkrecht stehende Äste sollten auch abgeschnitten werden, da diese Kaum Obst tragen.
  • Äste an denen Fäulnis oder Pilzbefall festgestellt wird müssen auch entfernt werden.
  • Bei Ästen die parallel zueinander austreiben sollte einer entfernt werden, da diese sich gegenseitig das Licht wegnehmen.



Anzeige

  • Äste die sich zu nahe stehen und bei Wind aneinander reiben sollten auch abgeschnitten werden um Verletzungen der Rinde zu vermeiden.