Balkonverkleidung Sichtschutz Alu

Zurück zu Altbausanierung: Teil 2

Auf dem eignen Balkon will man sich ausruhen und entspannen und dabei vor neugierigen Blicken geschützt sein. Natürlich soll der Balkon auch vor Wind und Wetter einen ausreichenden Schutz bieten und zudem noch genügend Sonneneinstrahlung zulassen. Mit einer geeigneten Balkonverkleidung kann sowohl der Sichtschutz als auch der Wetterschutz realisiert werden. Im Fachhandel werden Balkonverkleidungen aus Kunststoff, Aluminium, Edelstahl, Glas und Holz angeboten.



Anzeige

Diese Materialien sind zweifellos für eine Balkonverkleidung geeignet, wobei jedes Material Vorteile und Nachteile hat. Kunststoff- Balkonverkleidungen bestehen meistens aus UV-beständigen Kunsstofffolien, die mit Ösen,  Riemen und Haken am Balkongeländer befestigt werden. Diese Art der Balkonverkleidung ist relativ günstig und wird im Fachhandel in den verschiedensten Farben und auch mit Dekormotiven angeboten.

Balkonverkleidung Sichtschutz Kunststoff, Glas

So sind Kunststoff – Balkonverkleidungen mit Pflanzenmotiven oder Natursteinmotiven die echten Pflanzen und Natursteinen auf größere Entfernung täuschend ähnlich sehen, erhältlich. Auch Netze, an den Laubblätter aus Kunststoff befestigt sind, liegen derzeit im Trend. Diese Art von Balkonverkleidung sieht auch von nahem so aus, als ob der Balkon mit Pflanzen wie Efeu oder Weinreben bewachsen ist. Für welche Kunststoff – Balkonverkleidung man sich entscheidet, alle haben den Vorteil der relativ leichten Montage und auch Demontage, so dass diese insbesondere für Mietwohnungen sehr interessant sind, da keine baulichen Veränderungen vorgenommen werden müssen. Allerdings haben die Kunststoff – Balkonverkleidungen nur eine Haltbarkeit von einigen Jahren, da diese vom Wetter und der UV-Strahlung über längere Zeiträume hin angegriffen werden.  Auch Metalle wie Alu und Edelstahl werden als Sichtschutz für den Balkon verwendet.



Anzeige

Aluminium wird meistens eloxiert angeboten, so dass diese Balkonverkleidungen in vielen Farben erhältlich sind. Die Eloxierung macht die Balkonverkleidung sehr wetterbeständig. Meist werden Aluverkleidungen als Paneelen verkauft, die an Montageleisten verschraubt werden. Edelstahl als Sichtschutz für den Balkon liegt derzeit stark im Trend. Auf Grund der extremen Beständigkeit gegenüber Umwelteinflüssen ist dieses Material nahezu unbegrenzt haltbar und bedarf auch keiner Oberflächenbehandlung. Meistens werden Edelstahl – Balkonverkleidungen als Lochbleche angeboten, die auf Montageschienen geschraubt werden. Ein Edelstahl – Sichtschutz hat den Vorteil der langen Haltbarkeit, aber er ist auch relativ teuer und die Montage ist meist Aufwendig, so dass diese in der Regel nur von einem Fachmann durchgeführt werden kann. Das Naturmaterial Holz wird gerne für Balkonverkleidungen verwendet. Die Montage eines Holzsichtschutzes ist einfacher wie die einer Edelstahl – Balkonverkleidung, allerdings ist Holz bei weitem nicht so Haltbar wie Edelstahl. In regelmäßigen Abständen muss die Holz – Balkonverkleidung mit Holzschutzfarbe gestrichen werden, damit diese nicht verwittert bzw. fault.



Anzeige