Bauanleitung: Ein Auto – Kinderbett bauen

Zurück zu Holzarbeiten: Teil 4


Wer im Fachhandel kein geeignetes Bett für Kinder findet, der kann sich mit etwas handwerklichem Geschick ein Auto- Kinderbett selber bauen. Im Prinzip ist der Bau eines Kinderbettes nicht besonders schwierig, da man nur das Bettgestell herstellen muss, den Lattenrost und die Matratze kann man fertig im Fachhandel kaufen. Man sollte das Bett so konstruieren, dass Lattenroste und Matratzen mit Standardmaßen verwendet werden können. Gängige Standardmaße für Lattenroste sind beispielsweise 120×190 cm oder 140×190 cm.



Anzeige

Planung: Ein Auto – Kinderbett selber bauen

 

Bauanleitung: Auto Kinderbett bauen

Bauanleitung: Auto Kinderbett bauen

  • Bevor man mit dem Bau des Bettes beginnt, sollte man dieses gewissenhaft planen, damit das Projekt gelingt. Zu Beginn ist es ratsam, die Größe des Bettes fest zu legen. Die Breite sollte zwischen 100-140 cm liegen. Eine Länge von 190 cm ist für ein Kinderbett ausreichend.
  • Wichtig ist auch, dass die Höhe des Bettes so festgelegt wird, dass Kinder problemlos in dieses einsteigen können. Die Höhe lässt sich durch die Form der Seitenteile, die die Kontur des Autobettes bilden, festlegen.
  • Des weiteren ist auch das Holz zum Bau des Kinderbettes ein sehr wichtiger Punkt, der überdacht werden muss. Am besten ist es man verwendet zum Bau Leimholzplatten, da sich diese nicht so leicht verziehen. Die Stärke der Holzplatten sollte mindestens 25 mm betragen. Es ist empfehlenswert gehobelte und geschliffene Holzplatten zu verwenden, da man dadurch sehr viel Zeit beim Bauen einspart. Alle Ecken und Kanten sollten möglichst abgerundet werden, damit die Verletzungsgefahr beim Einsteigen in das Bett verringert wird. Wenn zum Bau Schrauben verwendet werden sollen, so müssen die Schraubenköpfe sauber versenkt werden. Alternativ kann man das Kinderbett auch mit Holzdübeln und Holzleim zusammenbauen.
Bauplan: Kinderbett selber bauen

Bauplan: Kinderbett selber bauen

  • Damit der Bau des Kinderbettes gelingt benötigt man natürlich geeignetes Werkzeug. Benötigt werden eine Bohrmaschine, eine Kreissäge für exakte, gerade Schnitte, eine Stichsäge für Kurvenschnitte und ein Exzenterschleifer zum Schleifen der Kanten.



Anzeige

Bauanleitung für ein Kinderbett

  • Zuerst werden die Bretter für die Seitenteile zugesägt. Wenn man 25 mm starke Bretter verwendet, so müssen die Seitenteil eine Länge von 195 cm besitzen, vorausgesetzt man will ein Kinderbett für einen Standard Lattenrost mit einer Länge von 190 cm bauen.
  • Die Konturen für dass Auto werden anschließend auf den Seitenteilen aufgezeichnet und dann mit einer Stichsäge ausgesägt. Dann werden die Stirnbretter auf das erforderliche Maß zugesägt. Bei einem Lattenrost von 140 cm Breite, müssen diese ebenfalls 140 cm lang sein.
  • Die Bauteile kann man dann mit Holzdübeln und Holzleim, entsprechend der Bauanleitung unten zusammen fügen. Zum Bohren der Dübellöcher sollte man ein Dübelgerät verwenden, damit die Bauteile Exakt zusammen gefügt werden können. Damit das Bettgestell eine ausreichende Festigkeit bekommt, werden an den Ecken 40×40 mm starke Holzleisten mit Holzdübeln und Holzleim befestigt. Die Holzleisten sollten eine Höhe von  ca. 10-15 cm haben.
  • Direkt über den Holzleisten werden ringsum im Bettgestell waagrechte Holzleisten mit einer Stärke von 30×30 mm mit Holzdübeln und Holzleim befestigt. Die waagrechten Holzleisten dienen als Auflage für den Lattenrost.
  • Nachdem alle Bauteile zusammengefügt und verleimt worden sind, wird das gesamte Bettgestell und insbesondere die Ecken und Kanten verschliffen. Dann kann man das Kinderbett mit geeigneten Farben streichen. Man sollte bei der Auswahl der Farben darauf achten, dass diese absolut ungiftig sind.



Anzeige

  • Zum Schluss, wenn die Farbe getrocknet ist, kann man den Lattenrost und die Matratze in das Bettgestell hineinlegen.

Material und Werkzeugliste für das Kinderbett

2 Leimholzbretter 195x50x2,5 cm

2 Leimholzbretter 140x50x2,5 cm

4 Holzleisten 4x4x10 cm

2 Holzleisten 190x3x3 cm

2 Holzleisten 134x3x3 cm

1 Lattenrost 190×140 cm

1 Matratze 190x140cm

10 mm Holzdübel

Holzleim

Bohrmaschine

Exzenterschleifer

Kreissäge

Stichsäge

Dübelgerät

Fazit: Ein Kinderbett selber bauen ist mit dem richtigen Werkzeug gar nicht so schwer. Wichtig ist, dass man beim Bau darauf achtet, dass alle Bauteile passgenau zusammengesetzt werden. Die Ecken und Kanten des Bettes sollte man unbedingt abrunden. Es ist ratsam des Bett nicht zu hoch zu planen, damit die Kinder problemlos ein und aussteigen können. Um die Kosten für das Kinderbett möglichst niedrig zu halten, sollte man diese so planen, dass zum Bau Standard Lattenroste und Matratzen verwendet werden können.