Bauanleitung Springbrunnen

Zurück zu “Gartenbrunnen”


Ein schöner Gartenspringbrunnen kann im Garten zu einem echten Blickfang werden. Im Fachhandel werden zahlreiche Springbrunnen für den Garten in zahllosen Designvarianten angeboten. Wer einen absolut individuellen Gartenspringbrunnen will, der kann diesen auch mit recht einfachen Mitteln selber bauen.



Anzeige

Die folgende Bauanleitung für einen Springbrunnen zeigt den schematischen Aufbau:

Bauanleitung Springbrunnen Gartenspringbrunnen Anleitung Bauplan

Bauanleitung Springbrunnen

  • Zum Bau benötigt man folgendes Material: Einen runden Mörtelkübel mit ca. 60 cm Durchmesser, Gartenkies, einen Quellstein, eine Springbrunnenpumpe, 4 Backsteine, eine perforierte Kunststoffplatte oder ein verzinktes Metallgitter (Grillrost).
  • Zuerst hebt man im Garten an geeigneter Stelle eine Grube aus, in die der Mörtelkübel genau hinein passt. Der Mörtelkübel dient als Wasserbecken für den Springbrunnen.



Anzeige

  • Als nächstes wird der Mörtelkübel in der Grube plaziert und mit einer Wasserwaage genau ausgerichtet. Dann verfüllt man die Grube mit Sand oder feiner Erde. In keinem Fall darf man zum Verfüllen Steine verwenden, die den Mörtelkübel beschädigen können.
  • Dann wird die Springbrunnenpumpe in dem Mörtelkübel plaziert und nach Herstellerangabe angeschlossen.
  • Damit die Springbrunnenpumpe Wasser ansaugen kann, muss ein Wasserbecken geschaffen werden. Dazu plaziert man in dem Kübel, wie aus der Bauanleitung ersichtlich die 4 Backsteine und legt über diese das Kunststoff- bzw. Metallgitterrost. Als Metallgitterrost kann man ein rundes Grillgitter für Galgengrille verwenden, die in allen möglichen Durchmessern im Fachhandel angeboten werden.
  • Nun wird der Quellstein für den Springbrunnen hergestellt. Dazu sucht man sich einen passenden Felsen aus. Dieser Felsen wird mit einem Bohrhammer durchbohrt. Dann schließt man die Springbrunnenpumpe mit einer geeigneten Leitung an dem Quellstein an.



Anzeige

  • Zuletzt wird auf dem Gitterrost Zierkies aufgebracht. Dabei ist darauf zu achten, dass die Körnung des Zierkies grob genug ist, damit der Zierkies nicht durch den Gitterrost in das Wasserreservoir des Springbrunnens  fällt. Jetzt braucht man nur noch das Wasserreservoir auffüllen und die Springbrunnenpumpe nach Herstellerangabe anschließen. Wenn alle Arbeiten korrekt durchgeführt wurden, sollte der Springbrunnen funktionieren.