Bauanleitung: Vogelfutterhaus mit Bauplan

Zurück zu “Holzarbeiten”


Ein Vogelfutterhaus hilft den Vögeln nicht nur im Winter, sondern bereitet auch der ganzen Familie Freude, wenn man dem lustigen Treiben der verschiedenen Vogelarten im Vogelfutterhaus zuschaut. Wer ein Vogelfutterhaus nicht kaufen will, sondern beabsichtigt es selber zu bauen der kann dies mit relativ geringem Aufwand an Werkzeugen und Material bewerkstelligen.



Anzeige

Der nachfolgende Bauplan bzw. die Bauanleitung zeigt ein einfaches Vogelhaus, dass sich in sehr kurzer Zeit bauen lässt. Zum Bauen des Vogelfutterhauses sind folgende Materialien und Werkzeuge notwendig: Bretter 20 mm stark, Holzleisten 15×15 mm und 30×30 mm, Schrauben 4,5×45 mm, Dachpappe, Dachpappnägel 15mm lang, wasserfester Holzleim, eine Säge, eine Bohrmaschine mit 4,5 mm Bohrer, ein Hammer und Schleifpapier mittelgrobe Körnung.

Bauplan Vogelfutterhaus Bauanleitung selber bauen

Bauplan: Vogelfutterhaus selber bauen

Bauanleitung: Vogelfutterhaus selber bauen

Wie aus dem Bauplan bzw. der Bauanleitung ersichtlich sägt man zuerst aus einem 20 mm starkem Brett die Grundplatte mit 25×25 cm aus. Dann werden die 4 Tragsäulen mit einer Länge von 12 cm aus den 30×30 mm Holzleisten zurecht gesägt. Nachfolgend wird der Tragrahmen für das Dach zurechtgeschnitten.



Anzeige

Dazu werden 30×30 mm Holzleisten für die auf den Tragsäulen liegenden Rahmenteile auf folgende Maße abgelängt: 2 Stück 25 cm lang,  2 Stück 19 cm lang und 4 Stück mit beidseitiger 45° Schräge für die Dachneigung. Dann wird noch die Firstleiste (30×30 mm) auf eine Länge von 25 cm zurechtgesägt. Die 4 Randleisten, die an den Rändern der Bodenplatte befestigt werden, werden jeweils 19 cm abgelängt. Die Randleisten sind notwendig, damit das Vogelfutter nicht durch den Wind oder das Picken der Vögel aus dem Vogelfutterhaus fällt. Die beiden Dachhälften werden oben mit einer 45° Schräge versehen und mit einem Überstand von ca. 5 cm rund herum zurecht gesägt. Das Vogelfutterhaus wird entsprechend dem Bauplan zusammengebaut. Alle Holzteile werden miteinander verleimt und dann verschraubt oder mit Nägeln befestigt. Wenn man Schrauben zum Bauen des Vogelfutterhauses verwendet sollte man die Holzteile vorbohren, damit das Holz nicht einreißt. Wer sein Vogelfutterhaus selber Bauen möchte, aber der den Zeitaufwand scheut, der kann sich im Fachhandel auch einen Bausatz für ein Vogelhaus kaufen, der sich sehr schnell mit äußerst geringem Aufwand bauen lässt.



Anzeige

Der Platz für das Vogelfutterhaus sollte so gewählt werden, dass Fressfeinde wie Marder oder Katzen keinen Zugang haben. Am besten man hängt das Vogelhaus in 2-3 m Höhe an einem Baumast auf.