Beschattung für Terrassenüberdachung

Zurück zu Wintergarten & Balkon: Teil 1

Wer ein eigenes Haus hat, der besitzt meistens auch eine Terrasse, die im Idealfall nach Süden ausgerichtet ist. Zuviel Sonne auf der Terrasse wird in der Regel auch nicht als positiv empfunden, insbesondere wenn um die Mittagszeit eine Gluthitze entsteht, so dass man die Terrasse fast nicht mehr nutzen kann.



Anzeige

Abhilfe kann hier eine geeignete Terrassenüberdachung schaffen. Schon bei der Planung der Terrassenüberdachung sollte man großes Augenmerk auf die Beschattung legen. Oft wird die Beschattung der Terrassenüberdachung nur so geplant, dass nur direkt von oben eintreffende  Sonnenstrahlen von der Terrasse abgehalten werden. Bei tiefem Sonnenstand treffen die Sonnenstrahlen dann ungehindert auf die Terrasse. Natürlich will man nicht die ganzen Sonnenstrahlen von der Terrasse verbannen, so dass eine variabel gestaltbare Beschattung der Terrassenüberdachung die beste Lösung ist.

Beschattung für Terrassenüberdachung Pergola

D.h. das man die Beschattung den momentanen Lichtverhältnissen schnell anpassen kann, so dass nur soviel Sonne die Terrasse erreicht, wie gerade gewünscht wird. Eine derart variable Beschattung lässt sich auf unterschiedliche Weise realisieren.



Anzeige

Wenn die Terrassenüberdachung in Form einer Pergola realisiert werden soll, kann man eine Beschattung von oben durch Rankpflanzen, wie      z.B. Weinreben oder Hopfen, die an den Stützen der Pergola gesetzt werden, und dann nach oben wachsen, erreichen. Auch Sträucher, die seitlich gepflanzt werden, können auf der Terrasse Schatten spenden. Allerdings sollte man es mit der Bepflanzung um die Terrasse herum nicht übertreiben, da ansonsten kaum noch Sonnenstrahlen auf diese treffen können. Abhilfe können hier Schilfrollos schaffen, die an der Pergola befestigt werden, so dass man diese bei Bedarf herunter lassen kann. Im Fachhandel werden auch High-Tec Terrassenbeschattungen angeboten, die die Terrasse voll automatisch, in Abhängigkeit von der Sonneneinstrahlung, beschatten. Dabei handelt es sich meistens um Aluminiumkonstruktionen, die oben mit einer elektrisch verstellbaren Markise abgedeckt sind. die Seitenwände sind mit Rollos ausgestattet, die ebenfalls elektrisch betätigt werden. Über Licht und Wettersensoren wird die Beschattung der Terrassenüberdachung vollautomatisch reguliert.



Anzeige

Natürlich können diese Terrassenbeschattungen auch per Hand über eine Fernsteuerung bedient werden. Für welche Art der Terrassenbeschattung man sich auch entscheidet, man sollte in keinem Fall die Flexibilität aus den Augen lassen.