Beschreibung Obstbaumkrankheiten

Zurück zu “Pflanzen pflegen: Teil 2″


Obstbäume werden leider zum Teil recht häufig von Krankheiten heimgesucht. Einige Obstbaumkrankheiten können die gesamte Ernte oder sogar den Obstbaum selbst vernichten. Man unterscheidet bei den Obstbaum Krankheiten zwischen viralen, bakteriellen und Pilzerkrankungen. Zu den typischen Kirschbaumkrankheiten zählt der Bakterienbrand, die Sprühfleckenkrankheit und die Kräuselkrankheit.



Anzeige

Die Kräuselkrankheit macht sich dadurch bemerkbar, dass sich die Blätter zuerst gelblich, dann rot verfärben und sich zusammenrollen. Im letzten Stadium fallen die Blätter ab. Bei der Sprühfleckenkrankheit verfärben sich die Blätter gelblich und fallen dann ab. Es gibt auch Obstbaumkrankheiten die meldepflichtig sind. Tritt eine meldepflichtige Krankheit auf, so muss der betreffende Obstbaum gefällt werden und alle Baumteile müssen fachgerecht vernichtet werden.

Meldepflichtige Obstbaumkrankheiten Symptome

Zu den meldepflichtigen Obstbaumkrankheiten zählt der Feuerbrand und die Schakarakrankheit. Die Schakarakrankheit wird von Viren verursacht und tritt besonders in trockenen Wärmeperioden auf.



Anzeige

Die Symptome zeigen sich bei Zwetschgen auf den Blättern im Mai/Juni durch olivgrüne Ringe, wobei das Gewebe später abstirbt und es werden schwarze Punkte sichtbar. An den Früchten bilden sich pockenartige Einbuchtungen und das Fruchtfleisch färbt sich rötlich und wird gummiartig. Meistens fallen die Früchte vorzeitig ab. Der Feuerbrand wird durch Bakterien ausgelöst. Die Krankheit zeigt sich dadurch, dass die Laubblätter und die Blüten vom Stiel her verwelken und sich dann braun/schwarz verfärben, so dass diese wie verbrannt aussehen. Junge Pflanzen sterben innerhalb kurzer Zeit ab, während ältere Pflanzen meist erst nach mehreren Jahren absterben. Zu den Pilzerkrankungen gehört der falsche Mehltau und der echte Mehltau. Der Apfelmehltau ist eine typische Apfelbaumkrankheit. Der Apfelmehltau macht sich durch bemerkbar, dass die Blüten und die Laubblätter von einem weissen mehlartigem Belag überzogen werden. Die Blätter fallen dann nach einiger Zeit ab. Bekämpfen kann man den Mehltau mit Fungiziden.



Anzeige

Es ist wichtig,  dass man alle mit Apfelmehltau befallen Triebe und die Knospen entfernt, da der Pilzerreger in den Knospen überwintern kann. Eine Obstbaumkrankheit, die von Insekten ausgelöst wird ist der Rußtau. Er wird vorwiegend von Blattläusen verursacht, die ein Sekret ausscheiden, welches die Laubblätter mit einer schwarzen klebrigen Schicht bedeckt.