Blockhaus Kosten und Preise

zurück zu “Gartenhaus”


Ein Gartenhaus kann als Blockhaus oder auch aus Brettern gebaut werden. Natürlich sieht ein Blockhaus wesentlich rustikaler aus, als eine Bretterhütte und ist zudem auch stabiler. Die Blockhaus Kosten sind in der Regel höher als die Kosten eines Gartenhauses in gleicher Größe, dass aus Brettern gebaut wird. Im Fachhandel werden Blockhaus Bausätze angeboten, die aus 28-34 mm starken “Blockbohlen” bestehen, angeboten.



Anzeige

Im eigentlichen Sinn handelt es sich hierbei nicht um Blockhäuser, da man erst ab einer Stärke des verwendeten Holzes von 40 mm von Bohlen spricht. D.h. die angebotenen Blockhäuser sind eigentlich aus Brettern aufgebaut. Allerdings muss man diesen Bausätzen zu Gute halten, dass diese auf Grund der Konstruktion mit Nut und Federn und einer entsprechenden Verzahnung an den Ecken, recht stabil und winddicht sind.

Blockhaus Kosten für einen Bausatz und Selbstbau

Die Kosten für ein derartiges Gartenhaus liegen weit unter den Materialkosten eines echten Blockhauses. Dennoch wirkt so ein “Blockbohlen” Gartenhaus bei weitem nicht so rustikal wie ein richtiges Blockhaus.



Anzeige

Die Kosten für ein Blockhaus, dass aus 70 mm starken Bohlen gefertigt ist, sind nahezu doppelt so hoch wie die Kosten für ein Gartenhaus aus 34 mm starken Brettern. Wer handwerklich geschickt ist, kann sich ein Blockhaus auch selber bauen. Blockbohlen werden im Fachhandel in unterschiedlichen Stärken angeboten. Ein Selbstbau eines Blockhauses ist allerdings mit wesentlich mehr Arbeit verbunden, da die Blockbohlen zuerst auf das passende Maß abgelängt werden müssen. Dann ist es noch erforderlich, die Ausstemmungen für die Eckverbindungen an jede Blockbohle anzubringen. Des weiteren müssen die Fenster und Türen angepasst werden. All diese Arbeiten sind bei einem Blockhaus Bausatz nicht erforderlich. Natürlich hat man bei einem Selbstbau den Vorteil, dass man sein Gartenhaus individuell gestalten kann, dennoch liegen die Blockhaus Kosten bei einem Selbstbau kaum unter denen eines Bausatzes. Die Kosten für 44 mm starke Blockbohlen mit einer Deckbreite von 110 mm liegen bei ca. 10 Euro pro lfm. Für ein Blockbohlenhaus mit 4×4 m Grundfläche benötigt man 16 laufende Meter pro Reihe. D.h. um eine Höhe von 2,2 m zu erreichen müssen 20 Reihen verlegt werden. Daraus folgt dass 16×20 m = 320 laufende Meter für den Bau des Blockhauses erforderlich sind.



Anzeige

Bei einem Preis von 10 Euro liegen die Kosten für das Blockhaus bei 3200 Euro. Dazu kommen noch die Kosten für die Türen und die Fenster und den Dachstuhl mit Dacheindeckung, so dass die Gesamtkosten über 5000 Euro liegen dürften. Zu diesem Preis werden im Fachhandel komplette Bausätze angeboten, so dass sich ein Selbstbau nur dann lohnt, wenn man ein individuell gestaltetes Blockhaus bauen will.