Blumenpflege / Frühlingsblumen

Zurück zu “Blumen und Zierpflanzen”


Mit Blumen kann man Farbe vom Frühling bis in den Spätsommer in den Garten bringen. Um möglichst lange Freunde an der Farbenpracht zu haben sollte man die Blumensorten so zusammenstellen, dass man eine möglichst lange Blühdauer erreicht.                                          Krokusse blühen von Februar bis Mai und sind mit den Schneeglöckchen die ersten Blumen, die im Garten blühen. Sie benötigen kaum Pflege und eignen sich zum auswildern.



Anzeige

Narzissen blühen als eine der ersten Blumen im Garten. Die winterharten Pflanzenblühen schon ab März und benötigen sehr wenig Pflege.

Pfingstrosen blühen mit ihren prächtigen roten, weißen oder rosa Blütenbällen von Mai bis Juni.

Gartenmohn: Die Blüten des Gartenmohn ersch- einen von Mai bis Juni in  weiß, violett oder rot.

Blumenpflege / Sommerblumen

Frühlingssterne erscheinen von Mai bis Juli in einem zarten Blau und eignen sich auch hervorragend als Schnittblumen.

Aster: Die Aster hat ihre Blütezeit von Juli bis August. Die pflegeleichte Pflanze besitzt blaue, rosa oder rote Blütenblätter.

Sonnenblumen blühen je nach Aussaat von Juli  bis Oktober. Die Blüten erscheinen in einem kräftigen gelb.



Anzeige

Rittersporn blüht von Juni bis August in den Farben blau, violett, rosa oder weiß.

Nelken, von denen es viele Arten gibt haben ihre Blühzeit von Juni bis September.

Königskerze: Die bis zu 2 m hohe Königskerze blüht von Juni bis September in den Farben weiß, orange und gelb.

Blumenpflege / Herbstblumen

Goldkrokus: Die pflegeleichte Pflanze blüht in verschiedenen Farben von September bis Oktober.

Dahlie: Die Dahlie blüht mit ihren großen Blüten von Juli bis Oktober.

Alpenveilchen: Je nach Aussaat kann das Alpenveilchen von September bis Oktober blühen.

Herbstchrysantheme: Die Herbstchrysantheme hat ihre Blütezeit von September bis November.



Anzeige

Riesenhyazyinthe: Die Riesenhyazyinthe, die sich als Schnittblume sehr gut eignet, blüht von Juli bis September.