Bohrerschleifmaschine selber bauen

Bohrerschleifmaschine selber bauen

Bohrerschleifmaschine selber bauen

zurück zu Werkzeuge-Lexikon: Bohren/Fräsen

Eine Bohrerschleifmaschine  bzw. ein Bohrerschleifgerät besteht aus einer rotierenden Schleifscheibe und einem Werkzeughalter, der es ermöglicht jeden beliebigen Schleifwinkel einzustellen. Natürlich ist es auch möglich einen Spiralbohrer mit einem einfachen Schleifbock nachzuschleifen. Dies erfordert aber sehr viel Geschick und Erfahrung. Wird der Schleifwinkel nicht genau eingehalten, so ist das Bohrloch nicht maßhaltig.



Anzeige

Auch die Bohrleistung leidet unter einem schlechten Schliff. Aus diesem Grund sollte man zum Schleifen von Spiralbohrern eine spezielle Bohrerschleifmaschine verwenden. Ein Bohrerschleifgerät gewährleistet, dass der Bohrer exakt geschliffen wird, so dass die Maßhaltigkeit des Bohrloches in der Regel genauso gut ist, wie die eines mit einem neuen Bohrer gebohrten Bohrloches. Die Anschaffung einer Bohrerschleifmaschine kann durchaus auch für einen ambitionierten Heimwerker rentabel sein, da  gute Bohrerschleifmaschinen im Fachhandel schon für unter 200 Euro angeboten werden.

Anleitung: Eine Bohrerschleifmaschine selber bauen

Im Prinzip ist es möglich eine Bohrerschleifmaschine  selber zu bauen. Ein Eigenbau setzt allerdings große Erfahrung bei der Metallbearbeitung voraus. zudem benötigt man zum Selbstbaus eine Fräsmaschine und eine Drehbank. Zum Bauen eines Bohrerschleifgerätes benötigt man einen Schleifbock mit einer geeigneten Korund – Schleifscheibe. Vor diesen Schleifbock wird ein Schleifstativ befestigt, dass eine Winkeleinstellung des Bohrers ermöglicht. Das Stativ besteht aus einem Sockel auf dem eine Scheibe drehbar montiert ist. Auf dem Sockel werden die verschiedenen Schleifwinkel angezeichnet.



Anzeige

Die drehbare Scheibe erhält eine Markierung, so dass man den Schleifwinkel genau einstellen kann. Der Bohrer selbst wird in einem Prismenblock eingespannt der an einer Säule drehbar gelagert ist. Den Sockel kann man aus einer 120x120x10 mm starken Aluplatte herstellen. Die runde Alu – Drehscheibe sollte einen Durchmesser 70 mm besitzen. Diese wird mittig mit einer 10 mm Schraube auf dem Sockel befestigt. Auf der Drehscheibe wird am Rand ein runder 120 mm hoher Standfuß mit einem Durchmesser von 20 mm geschraubt. Dieser Standfuß muss drehbar sein und wird nach einstellen des Winkels mit einer Schraube arretiert. Der Standfuß wird oben waagrecht mit einem 10 mm Bohrer durchbohrt. In diese Bohrung wird die Schwenkwelle geschoben und ebenfalls mit einer Schraube arretiert. Der Boher selber wird in einem Prismenblock  festgespannt, der an der Schwenkwelle befestigt ist. Das Stativ kann man nun vor dem Schleifbock mit Schrauben in einem geeigneten Abstand befestigen. Hinweis: Es wird keine Garantie übernommen, das die Bauanleitung für das Bohrerschleifgerät funktioniert! Sowohl der Bau der Bohrerschleifmaschine, als auch das Schleifen der Bohrer erfordert sehr viel Erfahrung und sollte deshalb nur von sehr versierten Heimwerkern gemacht werden.



Anzeige