Brettschichtholz Preise

Zurück zu Überdachungen

Bei hohen statischen Anforderungen an Holzbauteile wird sehr häufig Brettschichtholz verwendet. Im Vergleich zu herkömmlichen Holzbalken ist die Tragfähigkeit wesentlich höher, so dass bei Holzkonstruktionen kleinere Querschnitte verwendet werden können. Die Länge der herstellbaren Brettschichtholz -Balken ist eigentlich nur durch die Transportmöglichkeiten beschränkt.



Anzeige

D.h. es gibt bei Brettschichtholzbalken keine natürliche Formatbegrenzung wie bei herkömmlichen Holzbalken. Auf Grund des aufwendigen Herstellungsprozesses liegen die Brettschichtholz Preise erheblich über den Preisen für herkömmlicher Holzbalken aus dem selben Holz. Wer vor hat, einen Wintergarten oder die Konstruktion für eine Terrassenüberdachung aus Brettschichtholz zu bauen, der sollte die Preise genau kalkulieren und vergleichen, da die Kosten für den Bau erheblich sein können.

Folgende Faktoren beeinflussen die Brettschichtholz Preise:

Der Preis hängt entscheidend von der Holzart ab. Zur Herstellung von Brettschichtholz werden hauptsächlich Nadelhölzer wie Kiefer, Fichte, Douglasie und Lärche verwendet. Am günstigsten sind die Preise für Leimbinder aus Kiefer und Fichtenholz. Bei der Verwendung von Farbkernholz der betreffenden Holzarten liegen die Preise höher, dafür kann in der Regel auf einen Schutzanstrich, der gegen Insektenbefall schützt, verzichtet werden.

Auch die Gebrauchsklasse beeinflusst den Preis für Leimbinder. Wenn die Holzfeuchte in verbauten Zustand über 20% liegt, so kann entweder Douglasie oder Lächenkernholz verwenden oder man benötigt einen chemischen Holzschutz. Des weiteren hängen die Preise für Brettschichtholz von der Festigkeitsklasse ab. Die Festigkeitsklasse setzt sich aus der Abkürzung GL (glued laminateted timber) und einem Zahlenwert dahinter, der die Biegefestigkeit in N/mm² angibt, zusammen.

Die Oberflächenqualität bestimmt auch den Preis für die Leimbinder. Man unterscheidet dabei Industriequalität von Sichtqualität. An die Sichtqualität werden höhere Ansprüche gestellt als an die Industriequalität.



Anzeige

 Daneben spielt auch die Nutzungsklasse beim Preis eine Rolle. Man unterscheidet hier drei Nutzungsklassen. Nuzungsklasse 1 für einen Nutzung im Innenbereich, Nutzungsklasse 2 für eine Verwendung im Feuchtbereich und Nutzungsklasse 3 für einen Einbau im Außenbereich. Natürlich werden die Preise für Brettschichtholz von der Breite und Höhe der Leimbinder bestimmt. Auch die Lamellenstärke des Holzes wirkt sich auf den Preis aus.  Die Transportkosten sollte man bei der Kalkulation ebenfalls berücksichtigen. Insbesondere bei großen Bauteilen können die Kosten für den Transport und das Abladen erheblich sein.

Die Preisliste für Brettschichtholz zeigt exemplarisch die Preise. Es handelt sich dabei um Durchschnittspreise. Die tatsächlichen Preise sind regional verschieden und hängen auch von der Abnahmemenge ab.

Brettschichtholz Preisliste Preise pro lfm inkl. 19 % MwSt. Qualitätsklasse GL24h Fichte

Brettschichtholz 60×120 mm

6,5-9,5 Euro pro lfm

Brettschichtholz 80×120 mm

9-12,5 Euro pro lfm

Brettschichtholz 100×100 mm

8,5-11,5 Euro pro lfm

Brettschichtholz 100×160 mm

13,5-17 Euro pro lfm

Brettschichtholz 120×120 mm

12,5-16 Euro pro lfm

Brettschichtholz 160×160 mm

21,5-29,5 Euro pro lfm

Alle Angaben ohne Gewähr!



Anzeige