Dach ausbauen Kosten und Preise

Zurück zu “Selber bauen”

Durch einen Dachausbau kann man eine Menge an Wohnraum schaffen. Insbesondere wenn das Dach auf Grund der EnEV sowieso isoliert werden muss, bietet sich ein Dachausbau an. Die Kosten für das Dach Ausbauen sollte man allerdings genau kalkulieren, da diese erheblich sein können. Pauschal kann man keine Kosten für den Dachausbau angeben, da diese von der Ausführung , dem verwendeten Material, der Größe des Dachgeschosses und der Bausubstanz abhängen. Bevor man allerdings mit der Kalkulation der Preise für den Dachausbau beginnt, ist es ratsam sich bei der zuständigen Baubehörde zu erkundigen, ob für die baulichen Maßnahmen eine Baugenehmigung erforderlich ist.



Anzeige

In einigen Bundesländern ist jede Art des Dachausbaus genehmigungspflichtig, in anderen nicht. In jedem Fall benötigt man eine Baugenehmigung, wenn Dachgaupen gebaut werden sollen oder die Dachneigung oder Gebäudehöhe geändert wird.

Dachausbau: Kosten und Preise kalkulieren

Wenn man die baurechtlichen Anforderungen abgeklärt hat, kann man mit der Kalkulation der Kosten für das Dach ausbauen beginnen. Wenn der Dachausbau von einer Fachfirma gemacht wird, sind die Kosten natürlich erheblich höher, als wenn man den Dachausbau selber durchführt. Im Internet ließt man häufig von Kosten die zwischen 1000-1500 Euro pro m² ausgebauter Dachfläche liegen. Diese Kostenangabe kann stimmen aber auch vollkommen daneben liegen. Solche pauschalen Kostenangaben sagen in der Regel nichts über die Ausführung, das verwendete Material und  die Bausubstanz vor Ort aus. Je nach dem, ob im Dachgeschoß eine Küche, ein Bad oder nur Wohnräume gebaut werden sollen, sind die Kosten für den Dachausbau sehr verschieden. So kann der Ausbau eines Bades beispielsweise 3000 Euro oder auch 50000 Euro kosten. Ebenso kann eine Küche 2000 Euro oder auch 40000 Euro kosten. Auch bei den Bodenbelägen sind die Preise sehr unterschiedlich. So kann man einen günstigen Lamint schon zu einem Preis von ca. 5-7 Euro pro m² bekommen. Ein exklusiver Fliesenbelag kann allerdings durchaus einige hundert Euro pro Quadratmeter kosten. Eine pauschale Preisangabe für die Dauchausbaukosten von 1000-1500 Euro kann sich deshalb nur auf eine einfach bis mittlere Qualität der verwendeten  Materialien beziehen.  Wenn man bei der Arbeit Eigenleistung unter der Regie einer Fachfirme erbringt, so kann man bis zu 30% der Kosten für den Dachausbau einsparen.   Im Nachfolgenden werden die Kosten und Preise für das Dach ausbauen angegeben, wenn man die dazu erforderlichen Arbeiten alle selber ausführt. Bei den Kostenangaben wird auch auf Einsparpotentiale hingewiesen. Einer der wichtigsten Punkte beim Dachausbau ist die Wärmeisolierung. Am teuersten ist eine Aufdachisolierung. Diese sollte man deshalb nur dann in Erwägung ziehen, wenn das Dach sowieso neu gedeckt werden soll. Am günststen ist eine Zwischensparrendämmung mit Mineralwolle oder Glaswolle. Man sollte hier mit Kosten von 12-20 Euro pro m² inclusive Dampfsperre rechnen. Für das Anbringen einer Lattung mit Konterlattung sollte man mit Materialkosten von 4-7 Euro pro m² kalkulieren. Wenn das Dachgeschoß mit Gipskartonplatten ausgebaut werden soll, so liegen die Materialkosten incl.



Anzeige

Spachtelmasse Armierungsbändern, Leichtbauschrauben und Farbe bei ca. 6-9 Euro pro m² Wand- bzw. Deckenfläche. Für das Bauen einer Leichtbauwand fallen Kosten in Höhe von ca. 18-25 Euro pro m² Wandfläche an. Einfache Innentüren Kosten incl. Zarge ca. 250-300 Euro. Beim Dachausbau sollte man für Dachflächenfenster pro m2 Fensterfläche ca. 500-800 Euro einkalkulieren. Auch die Heizung darf man in der Kalkulation nicht vergessen. Pro Quadratmeter Wohnfläche sollte man für die Heizkörper incl. Heizungsleitungen ca. 20-25 Euro Materialkosten berechnen. Die Kosten für die Elektroinstallation beim Dachausbau werden hier nicht angegeben, da diese Arbeit von einem Fachmann ausgeführt werden muss.

Fazit: Wenn man das Dach selber ausbauen kann, so ist es möglich die Kosten erheblich zu reduzieren. Allerdings benötigt man für einen professionell durchgeführten Dachausbau sehr viel Erfahrung. Deshalb ist es für nicht so versierte Heimwerker empfehlenswert, den Dachausbau unter Regie einer Fachfirma durchzuführen. Dabei kann man auch Kosten von bis zu 30% einsparen.



Anzeige

Alle Angaben ohne Gewähr! Stand 2014