Deckenlampen mit LED Farbwechsel

Zurück zu Wohnraumgestaltung

Die LED – Technologie setzt sich bei Deckenlampen immer mehr durch. Mit dieser Technologie lassen sich Beleuchtungseffekte erzielen, die bisher entweder gar nicht möglich oder nur absoluten Profis vorbehalten waren.  Deckenlampen mit LED werden im Fachhandel häufig als Einbaulampen angeboten.



Anzeige

Neben den tollen optischen Effekten wie z.B. ein Farbwechsel des Lichtes, ist bei Deckenlampen mit LED besonders der Energiespareffekt interessant. LED-Leuchten benötigen nur einen Bruchteil der elektrischen Energie herkömmlicher Lampen, da nahezu keine Energieverluste durch Wärmeabgabe entstehen. Neben herkömmlichen Einbau- deckenleuchten, wird insbesondere die Lichtleitung mit Glasfasern mit LED Deckenleuchten kombiniert. Durch die Glasfasertechnologie lassen sich phantastische optische Effekte erzielen.

Anleitung: Mit Deckenlampen mit LED einen Stenenhimmel selber machen

So lässt sich beispielsweise ein Sternenhimmel realisieren, der im Vergleich zu einem Sternenhimmel mit Halogenlampen, sehr wenig Strom verbraucht. Durch die LED – Technologie liegt die Einbautiefe für diese Art der Beleuchtung unter 30 mm, so dass die Decke nicht sehr tief abgehängt werden muss, um die Deckenlampen einzubauen. Im Fachhandel werden vorgefertigte Sets, die aus LED ´s und Glasfaserlichtleitern bestehen, zu Preisen ab ca. 150 Euro pro m² angeboten.



Anzeige

Pro m² benötigt man ca. 40 Lichtpunkte, die durch die Glasfasern erzeugt werden. Wichtig ist, dass man beim Kauf darauf achtet, dass der Querschnitt der Glasfasern über 1 mm² liegt, da bei zu geringem Querschnitt die Lichtausbeute nicht ausreicht. Deckenlampen mit LED und Glasfasern kann man im Prinzip selber montieren.  Die folgende Anleitung zeigt schemenhaft das Vorgehen:

  • Beim Abhängen der Decke wird der Bereich, in dem die Deckenleuchten mit LED und Glasfasern verlegt werden sollen, ausgespart.
  • Eine Deckenplatte wird in Größe der Aussparung zu gesägt und mit Bohrungen von 1 mm Durchmesser für die Glasfaserlichtleiter versehen.
  • Als nächstes werden die Glasfasern durch die einzelnen Bohrungen durchgeführt, so dass diese auf der anderen Seite einige Zentimeter Überstand haben. Auf der Seite, die er Decke zugewandt ist, werden die Glasfasern mit 2-Komponentenkleber an den Bohrungen verklebt, so dass diese einen festen Sitz haben.
  • Damit die Glasfaserleitungen nicht durcheinander herumhängen, werden diese bündelweise mit Klebeband fixiert.
  • Dann wird die Deckenplatte umgedreht und in der gewünschten Deckenfarbe gestrichen. Nach dem Streichen zwickt man mit einer Zange die überstehenden Glasfaserlichtleiter ab.



Anzeige

  • Nun werden die Deckenleuchten mit LED an den Trafo bzw. an das Stromnetz angeschlossen. Hinweis: Diese Arbeit sollte unbedingt von einem Elektriker durchgeführt werden, der die einzelnen Anschlüsse nochmals überprüft.
  • Als letzter Arbeitsschritt wird die Deckenplatte mit den LED Deckenleuchten in der Deckenaussparung montiert.