Dekupiersäge

zurück zu Werkzeuge – Lexikon: Sägen & Trennen

Eine Dekupiersäge ist im Prinzip eine elektrisch betriebene Laubsäge. Als Sägeblatt dient entweder ein herkömmliches Laubsägeblatt oder ein spezielles Maschinensägeblatt. Im Gegensatz zur Laubsäge wird nicht die Säge bewegt, sondern das Werkstück, ähnlich wie bei der Bandsäge, nur dass das Sägeblatt bei der Dekupiersäge nicht endlos ist. Die Dekupiersäge ermöglicht das Sägen von sehr engen Bögen. Im Gegensatz zur Laubsäge können mit der Dekupiersäge auch dickere Materialien gesägt werden.



Anzeige

In der Möbelindustrie werden Dekupiersägen zum Schneiden von Furnieren und Intarsien verwendet. Von Heimwerkern wird die Dekupiersäge hauptsächlich für Laubsägearbeiten  oder im Modellbau für sehr filigrane Arbeiten eingesetzt. Des weiteren wird die Dekupiersäge auch zur Herstellung der Aufnahmeschlitze für Bandstahllinien in Mehrschichtholz verwendet. Allerdings werden diese Aufnahmeschlitze heute vermehrt durch Laserschneidgeräte hergestellt. Dekupiersägen werden im Fachhandel in unterschiedlichen Ausführungen angeboten. Hochwertige Sägen verfügen über eine Blasvorrichtung oder eine Absaugvorrichtung, mit der das Sägemehl vom Werkstück weggeblasen bzw. abgesaugt wird, so dass man eine gute Sicht auf die Schnittlinie hat. Der Werktisch ist meist verstellbar, so dass man problemlos Gehrungsschnitte herstellen kann. Wenn andere Materialien als Holz, wie z.B. Kunststoff oder NE-Metalle bearbeitet werden sollen, so muss sich die Schnittgeschwindigkeit der Dekupiersäge regulieren lassen.



Anzeige

Eine Dekupiersäge kaufen

Insbesondere für Heimwerker, die häufig filigrane Bastelarbeiten durchführen, ist eine Dekupiersäge eine sehr nützliche Maschine. Die Preise für Dekupiersägen liegen zwischen 100-1000 Euro. Wobei Sägen zu Preisen um die 1000 Euro meist sehr professionelle Maschinen sind, die neben einer Absaugvorrichtung auch über eine regelbare Hubzahl verfügen , so dass man auch problemlos NE - Metall sägen kann. Für den durchschnittlichen Heimwerker dürfte eine Dekupiersäge zu einem Preis zwischen 250-400 Euro vollkommen ausreichend sein. Beim Kauf einer Dekupiersäge sollte man darauf achten, dass sich der Sägetisch leicht verstellen lässt und über eine gut ablesbare Grad-Skala verfügt. In jedem Fall ist eine Absaugvorrichtung sehr zu empfehlen, da die Sägestaubentwicklung trotz des dünnen Sägeblattes erheblich sein kann. Wer sich bezüglich der Qualität der Dekupiersäge nicht sicher ist, der sollte besser ein Produkt eines namhaften Markenherstellers kaufen. In jedem Fall sollte die Säge  ein CE und VDE Prüfsiegel besitzen, dass zumindest gewisse Qualitätsstandards zusichert.



Anzeige