Die richtigen Steine für die Trockenmauer auswählen

Zurück zu “Gartengestaltung”


Wer eine Trockenmauer bauen will, für den stellt sich die Frage, welche Steine zum Bau der Mauer am geeignetsten sind. Im Prinzip sind alle frostsicheren Steine für eine Trockenmauer geeignet. D.h. die Auswahl der Steine für die Trockenmauer ist Geschmackssache. Wenn man die Trockenmauer selber bauen will, sollte man die Auswahl der Steine auch von den eigenen handwerklichen Fähigkeiten abhängig machen.



Anzeige

Für Anfänger sind bearbeitete Steine mit geraden Kanten und rechten Winkeln am einfachsten zu mauern. Man muss die Steine nur mit einem entsprechenden Versatz aufeinander schichten. Bei der Auswahl der Steine für die Trockenmauer sollte man des weiteren darauf achten, das diese groß und schwer sind, damit sich diese nicht schon bei geringer Belastung verschieben.

Steine für die Trockenmauer

Bearbeitete Natursteine haben allerdings den Nachteil, dass diese in der Regel wesentlich teurer sind, als Bruchsteine. Wer eine Trockenmauer mit Bruchsteinen bauen will, der sollte schon einige Erfahrung besitzen, da die unregelmäßig geformten Steine so geschichtet werden müssen, dass diese einen festen Halt bekommen. Zum Bau einer Trockenmauer aus Bruchsteinen werden große und kleine Steine geschickt miteinander kombiniert, so dass ein fester Verbund entsteht.



Anzeige

Es gibt Trockenmauern aus Bruchsteinen, die so gut geschichtet sind, dass diese mehrere hundert Jahre fast unbeschadet überdauert haben. Bruchsteine bekommt man in der Regel recht günstig in einem Steinbruch. Wenn kein Steinbruch in der Nähe ist, kann man die Steine auch im Baumarkt kaufen. Diese sind dort allerdings meistens viel teurer. Zum Bau einer Trockenmauer hat sich Sandstein, Granit und auch Kalkstein gut bewährt. Bei Jurakalkstein sollte man allerdings aufpassen, dieser ist häufig frostempfindlich und bekommt im Winter Risse. Es ist auch ratsam Steine aus der Region zum Bau der Trockenmauer zu verwenden, da diese meistens günstiger sind als importierte Steine und sich zudem besser in die Gartengestaltung einfügen. Zum Bau einer Trockenmauer benötigt man auch ein geeignetes Fundament, dass man bei einer kleinen Mauer aus einem verdichteten Sand/ Kiesgemisch herstellen kann. Dazu hebt man einen Graben in dem Bereich in dem die Trockenmauer gebaut werden soll bis auf eine frostsichere Tiefe aus. Dann füllt man den Graben schichtweise mit einem Kies / Sandgemisch auf und verdichtet die einzelnen Schichten mit einer Rüttelplatte. Auf dieses Fundament kann man dann die Steine für die Trockenmauer schichten.



Anzeige

Für den Fall, dass die Trockenmauer an einen Hang gebaut werden soll, muss diese hangseitig mit Schotter – Steinen hinterfüllt werden, damit das Hangwasser abfließen kann. Bei besonders schweren, wasserundurchlässigen Böden ist es empfehlenswert ein Drainagerohr einzubauen. Wenn das Hangwasser nicht von der Mauer fern gehalten wird, kann es im Winter zu Frostschäden bzw. Rissen an den Steinen der Trockenmauer kommen.