Eine Couch selber bauen

Zurück zu “Möbel selber bauen” >>

In jedes Wohnzimmer gehört eine gemütliche Couch auf der man relaxen kann. Versierte Heimwerker können durchaus eine Couch selber bauen. Im Folgenden werden zwei Ideen vorgestellt, wie man eine Wohnzimmercouch relativ einfach bauen kann. Die erste Ideen – Variante zeigt den Selbstbau einer Schlafcouch. Der zweite Ideenvorschlag zeigt den Eigenbau einer Couch aus Paletten.



Anzeige

Eine praktische Schlaf – Couch bauen

Beim Bau einer Schlafcouch sollte man die Standardmaße für Matratzen und Lattenroste im Auge behalten, da die Kosten für Standard – Matratzen wesentlich geringer sind, als die Kosten für maßgeschneiderte Matratzen und Lattenroste. Nachfolgend wird der Selbstbau einer Schlaf-Couch mit einer Liegefläche von 2000×1400 mm beschrieben.

Couch selber bauen

  1. Als Erstes wird der Rahmen für die Couch gefertigt. Dazu verwendet man 100×100 mm starke Holzbalken. Zwei Holzbalken müssen eine Länge von 2200 mm und zwei eine Länge von 1400 mm besitzen. Die Holzbalken werden zu einem Rechteck mit Hilfe von Holzleim und Riffeldübeln verleimt. In den Ecken an der Innenseite werden zusätzlich noch Metallwinkel zur Verstärkung der Konstruktion eingeschraubt.
  2. An der Innenseite des Couchrahmens werden 26 mm unterhalb der Oberkante auf beiden Längsseiten 30×30 mm Holzleisten angeleimt und zusätzlich mit Schrauben gesichert. Diese Leisten dienen später als Auflage für den Lattenrost.
  3. Nun werden, wie aus dem Bauplan ersichtlich, 6 senkrechte Holzbalken mit Riffeldübeln und Holzleim zusammen mit den waagrechten Balken auf dem Couchrahmen befestigt. Diese Konstruktion bildet die Lehen für die Couch. Anschließend wird die gesamte Rahmenkonstruktion mit Schleifpapier geschliffen.
  4. Jetzt kann man die Rahmenkonstruktion von außen mit 15 mm starken Schichtholzplatten verkleiden. Die Schichtholzplatten werden mit Holzleim angebracht.
  5. Damit man die Schlafcouch leicht verschieben kann, werden unten an den Ecken Möbelrollen angeschraubt.
  6. Den Lattenrost fertigt man aus 26 mm starken und 120 mm breiten Eschenholzbrettern. Dazu legt man die Bretter in einem Abstand von 35-45 mm in dem Couchrahmen aus. Dann werden zwei Rolladengurte mit einem Tacker auf den Holzbrettern befestigt. Anschließend dreht man den fertigen Lattenrost um und schraubt die beiden Endlatten an den Auflageleisten an.
  7. Zum Schluß wird eine passende Matratze auf den Lattenrost gelegt. Die Aussparungen an den Lehnen der Couch kann man mit passenden Schaumstoffstücken polstern. Die Schaumstoffstücke werden vorher noch mit einem geeigneten Stoff bezogen.



Anzeige

Eine Couch aus Paletten bauen

Paletten eignen sich ebenfalls zum Selbstbau einer Couch. Zum Bau einer Palettencouch benötigt man 6 Europaletten, 2 Holzbalken 120x120x2400 mm, Metallwinkel und Möbelrollen. Hinweis: Die raue Oberfläche der Paletten sollte man mit Schleifpapier der Körnung 100, 150,180, und 240  schleifen. Dabei ist es ratsam die Ecken und Kanten der Paletten etwas abzurunden.

Paletten Couch selber bauen

  1. Zuerst werden zwei Paletten längs umgedreht auf dem Boden gelegt. Anschließend schraubt man die beiden Holzbalken, wie aus dem Bauplan ersichtlich, an den beiden Paletten fest, so dass eine stabile Konstruktion entsteht. An den Ecken der Holzbalken können jetzt auch die Möbelrollen mit Schrauben befestigt werden.
  2. Nun wird die Konstruktion umgedreht. Jetzt müssen noch die Lehnen an der Couch befestigt werden. Für die Seitenlehnen verwendet man 2 Paletten, die der Breite nach halbiert werden.
  3. Für die Rückenlehnen teilt man 2 Paletten der Länge nach. Die Palettenteile können dann mit Metallwinkeln und Metalllaschen an der Rahmenkonstruktion befestigt werden.
  4. Die Couch sollte noch mit Farbe, einer Lasur oder falls die Maserung des Holzes hervorgehoben werden  soll, mit Holzöl gestrichen werden.
  5. Zum Schluß kann man dann noch passende Kissen und eine Matratze aus einem Schaumstoffzuschnitt auf die Couch legen.



Anzeige