Eine Fliegenfalle selber bauen

Zurück zu Wintergarten & Balkon: Teil 1

Fliegen sind lästige Zeitgenossen, die kaum jemand in der Wohnung haben will. Eine Fliegenfalle kann man entweder kaufen oder selber bauen. Der Aufwand für den Selbstbau einer Fliegenfalle ist sehr gering, so dass diese in einer Minute einsatzfähig ist. Für Bau der einer Fliegenfalle stehen mehrere Möglichkeiten zur Verfügung.



Anzeige

Eine Möglichkeit Fliegen zu Fangen ist die Verwendung von Honig. Der Honig wird dazu dünn auf einen Papierstreifen aufgetragen. Den Papierstreifen hängt man dann in die Einflugschneise der Fliegen. Durch den Geruch des Honigs angezogen, bleiben die Fliegen an dem Papierstreifen kleben und verenden nach kurzer Zeit. Wenn die Wirkung einer Honig- Fliegenfalle verstärken will, der kann einen roten Papierstreifen verwenden, da Fliegen auf die Farbe rot besonders gut reagieren und rote Gegenstände vermehrt anfliegen. Deshalb ist die Venus Fliegenfalle innen wahrscheinlich rot gefärbt um mit diesem Trick die Fliegen anzulocken.

Fliegenfalle selber bauen

Im Prinzip kann man natürlich auch Fleischfressende Pflanzen wie die Venus Fliegenfalle zum Fangen der Fliegen einsetzten. Allerdings benötigt man eine ganze Menge dieser Pflanzen um ein paar Fliegen zu fangen, was relativ teuer kommt. Wenn es sich bei den Fliegen nicht um gewöhnliche Stubenfliegen, sondern um Obstfliegen handelt, so kann man eine Fliegenfalle mit Essig selber bauen. Dazu gibt man etwas Obstessig und Spülmittel in eine Schale.



Anzeige

Obstfliegen können dem Duft von Obstessig nicht widerstehen und fliegen breitwillig in die Schale, in der diese dann im Essig – Spülmittelgemisch ertrinken. Das Spülmittel in der Fliegenfalle bewirkt, dass die Oberflächenspannung des Wassers herabgesetzt wird, so dass die Fliegen nicht auf der Oberfläche schwimmen können, sondern sehr schnell ertrinken.